| 07.05 Uhr

Feuerwehreinsatz
Brand beim WDR in Köln - ARD-Morgenmagazin sendet aus Düsseldorf

WDR in Köln: ARD-Morgenmagazin sendet nach Brand aus Düsseldorf
Das WDR-Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen. FOTO: Andreas Bretz
Köln. Ein Feuer im Keller eines WDR-Gebäudes in Köln zwingt die Redaktion des ARD-Morgenmagazins zu einem Umzug über Nacht. Die Moderatoren nehmen es in der Sendung mit Humor.

Wegen eines Brandes in einem WDR-Gebäude ist das ARD-Morgenmagazin am Mittwoch umgezogen. "Die ganze Logistik wurde in einer Nacht mal eben von Köln nach Düsseldorf verlagert und wir hoffen, dass es einigermaßen funktioniert", sagte Moderator Peter Großmann in einem kurzen Video auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kurz vor Beginn der Sendung.

Die Redaktion des Morgenmagazins sei in Düsseldorf bei den Kollegen der Aktuellen Stunde untergekommen, das Frühstück habe man schnell an der Tankstelle gekauft, sagte Moderator Sven Lorig in diesem Video. In der Sendung spielten die Moderatoren immer wieder auf den Umzug an, das Wetter präsentierte Donald Bäcker von einer Außenterrasse mit Blick auf den Düsseldorfer Medienhafen.

In einem WDR-Gebäude in Köln hatten am Dienstag brennende Batterien einen mehrstündigen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst. Der Kellerraum musste mit Schaum geflutet werden, um den Brand zu löschen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Die Batterien sind nach Angaben der Feuerwehr als externe Stromversorgung bei Notfällen wie einem Stromausfall vorgesehen.

Der WDR twitterte am Dienstagnachmittag, dass die Sendung "Hier und heute" wegen des Brandes unterbrochen werden musste. Eine Unternehmenssprecherin sagte der Kölner Zeitung "Express", dass für insgesamt elf Minuten ein Ersatzprogramm gesendet worden sei.

(lsa/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WDR in Köln: ARD-Morgenmagazin sendet nach Brand aus Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.