| 11.54 Uhr

"Wer wird Millionär?"
Kandidatin treibt Günther Jauch zur Verzweiflung

"Wer wird Millionär?": Eleni treibt Günther Jauch zur Verzweiflung
Kanidatin Eleni Schwentheit hatte bei einigen Fragen so ihre liebe Not. FOTO: RTL Now
Köln. Günther Jauch durfte in seiner RTL-Sendung "Wer wird Millionär?" die Tanzlehrerin Eleni Schwentheit auf dem Ratestuhl begrüßen. Allerdings wollte die junge Frau die Ratschläge ihres Gastgebers einfach nicht verstehen.

Mit begriffsstutzigen Kandidaten hat der 58-jährige Moderator Günther Jauch schon einige Erfahrungen gemacht. Mit Kandidatin Eleni Schwentheit hatte er jedoch so seine Probleme. Bei der 8000-Euro-Frage verzockte die Tanzlehrerin ihren ersten Joker. "Wer gehört seit Neustem zum Kollegenkreis von Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Thomas Schaaf? A: Martin Schmidt, B: Dieter Thoma, C: Sven Hannawald, D: Jens Weißflog." 

Eleni war sich schnell sicher: "Die Antworten A und B können es ja nicht sein, schließlich sind das Skispringer." Der Sport-Experte Jauch konnte nur mit den Augen rollen und verwandelte auch die anderen Antwortmöglichkeiten zu "Ski-Ikonen": "Soll ich Ihnen mal vier Namen von deutschen Skiflug-Ikonnen nennen? Martin Schmidt, Dieter Thoma, Sven Hannawald und Jens Weißflog. Und Sie dachten, die verkaufen Gurkenraspeln in der Fußgängerzone", kommentierte er bissig.

Schließlich lieferte der Telefonjoker mit Martin Schmidt, dem aktuellen Trainer von Mainz 05, die richtige Antwort. Auch bei der 16.000-Euro-Frage herrschte völlige Hilflosigkeit bei der Kandidatin: "Welche dieser Bezeichnungen ist so nicht im Duden zu finden? A: Eigenbrötler, B: Eierkopf, C: Erbsenzähler, D: Einfallspinsel."

Eleni Schwentheit sucht vergeblich nach dem versteckten Fehlerteufel (in Antwort D). FOTO: RTL Now

Eleni Schwentheit analysierte: "Es sind ja alles zusammengesetzte Wörter". Jauch nickte genervt, versuchte dann aber zu helfen: "Sie kennen doch alle vier Begriffe oder? Lesen Sie doch alle mal vor." Eleni zeigte sich beratungsrestistent: "Einfallspinsel wäre ein kreativer Mensch?", antwortete sie fragend. Dass das Wort natürlich Einfaltspinsel geschrieben wird, fiel ihr nicht auf.

Jauch wusste sich nicht mehr zu helfen: "Ne, ist schon gut. Ich habe jetzt Sorge, dass ich Ihnen was erklären will und aus der Erklärung ziehen Sie dann die falschen Schlüsse und wer ist dann daran schuld? Ich. Das mache ich nicht mit".

Das Ende? Keine Hilfestellung mehr von Jauch. Und Kandidatin Eleni stieg mit 8000 Euro aus. Mit dem Gewinn will sich die junge Frau selbstständig machen.

(cc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Wer wird Millionär?": Eleni treibt Günther Jauch zur Verzweiflung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.