| 15.54 Uhr

Blamage von Tanja Fuß bei "Wer wird Millionär"
Jauch: "Sie hat für die Enkel eine schöne Geschichte"

TV: Die Highlights aus 950 Folgen "Wer wird Millionär?"
TV: Die Highlights aus 950 Folgen "Wer wird Millionär?" FOTO: RTL
Köln. 45 Sekunden: Das war der kürzeste Auftritt, den je ein Kandidat bei "Wer wird Millionär?" hingelegt hat. Nach dem peinlichen Blackout der Kandidtin fragt sich nun das Netz, warum Quizmaster und Moderator Günther Jauch ihr nicht geholfen hat? Jauch erklärt.

Die 20-jährige Tanja Fuß aus Aachen scheiterte in der am Montagabend ausgestrahlten RTL-Show "Wer wird Millionär?" bereits an der ersten Hürde, der 50-Euro-Frage. Ein Auftritt, den es in dieser Form in 16 Jahren Sendung noch nie gegeben hat. In den sozialen Netzwerken war ihr Auftritt schließlich Gesprächsthema Nummer eins.

Nach nur wenigen Stunden verhalfen eine Fan-Page bei Facebook und zahlreiche Twitter-Kommentare der Modedesign-Studentin zu Ruhm und Mitleid. Dabei wurde diskutiert, ob Günther Jauch (58) nicht hätte helfen müssen? "Warum hat der Quizmaster die arme Studentin nicht vor der Blamage bewahrt?", fragten einige User.

Die Antwort darauf lieferte Jauch nun in einem "Bild"-Interview: "Es liegt in der Natur der sozialen Medien, dass nicht nur gegensätzliche, sondern auch absolut extreme Meinungen vertreten werden. Deshalb macht man es für einen Teil der Netzgemeinde ohnehin immer falsch."

RTL: Die schlimmsten Blackouts bei "Wer wird Millionär?"

"Wer wird Millionär?" sei von Haus aus keine Wohltätigkeitssendung, in der es eine Garantie auf leistungslose Gewinne gebe. "Wenn ich jedem automatisch bei jeder Antwort über die Hürde helfe, ist der Reiz der Sendung dahin. Die Kandidatin hatte ja mehr als eine Möglichkeit, sich zu korrigieren."

Jauch lobt danach die Reaktion der Studentin, sie habe alles richtig gemacht: "Sie hat fröhlich erklärt, dass sie jetzt um eine Erfahrung reicher sei. Damit ist sie auch nicht fürs Leben blamiert. Im Gegenteil: Sie hat für die Enkel eine schöne Geschichte."

Für Jauch sei dies möglicherweise auch noch nicht das Ende der Geschichte. Möglicherweise komme sie irgendwann nochmal in die Sendung: "Wir hatten schon einmal ein 'Nullerspecial', wo nur Kandidaten saßen, die tatsächlich mit null Euro nach Hause gegangen sind. Vielleicht kann sie da den ebenso kleinen wie verständlichen Aussetzer wieder wettmachen."

Tanja selbst meldete sich ebenfalls nach der Sendung, die bereits vor Wochen aufgezeichnet wurde, bei "Punkt 12" zu Wort. Sie habe nicht überlegt und die Frage schnellstmöglich beantworten wollen: "Was dann aufgrund eines Blackouts oder Nervosität misslungen ist. Die Leute müssen erst mal selbst auf dem Stuhl sitzen, um das nachvollziehen zu können." Nachvollziehbar ist jedenfalls, dass Tanja Fuß erstmal keine Lust haben wird, sich erneut auf den Stuhl der Sendung zu setzen. 

(cc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Wer wird Millionär": Warum Günther Jauch Tanja Fuß' Blamage zuließ


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.