| 07.55 Uhr

Berlin
Xavier Naidoo verlässt Vox-Show

Fotos: Xavier Naidoo – Söhne Mannheims, The Voice und Sing meinen Song
Fotos: Xavier Naidoo – Söhne Mannheims, The Voice und Sing meinen Song FOTO: dpa, ped wst sab
Berlin. Nach drei Staffeln "Sing meinen Song" tritt der Musiker heute zum letzten Mal als Gastgeber auf.

Musiker Xavier Naidoo (44), bislang Gastgeber der Vox-Show "Sing meinen Song - "Das Tauschkonzert", steigt aus der Reihe aus. "Schweren Herzens habe ich mich vor wenigen Tagen endgültig dazu entschieden, nicht bei der nächsten Staffel von ,Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' teilzunehmen", sagte Naidoo laut Mitteilung des Privatsenders Vox. "Es ist an der Zeit, mich wieder neuen Projekten zu widmen." Damit steht der Soulpoet heute ein letztes Mal mit seinen Songs im Mittelpunkt von "Sing meinen Song".

Im nächsten Jahr werde es dennoch eine neue Staffel der Reihe geben, in der die Hits einzelner Künstler immer von einem anderen Musikkollegen gecovert werden, erklärte Vox. Dann werden Nena, Wolfgang Niedecken, Annett Louisan, Samy Deluxe, Seven und The BossHoss seine Titel covern. Wer die Gastgeberrolle im nächsten Jahr übernimmt, ließ Vox offen.

Für den Kölner Sender ist die Reihe ein Erfolgsformat. An den Start gegangen war die Sendung am 22. April 2014. Die aktuelle Staffel habe nach Angaben von Vox beim Auftakt einen Bestwert erreicht (Marktanteil von 13,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen) "Sing meinen Song" ist laut Vox-Chefredakteur und Unterhaltungschef Kai Sturm ein Format, "das Zuschauer, Kritiker und Musikszene gleichermaßen begeistert". Ohne Xavier Naidoos "Geburtshilfe" hätten die Produzenten und der Sender die Sendung nicht aus der Taufe heben können. Sturm bedauert Naidoos Abschied: "Seine Persönlichkeit, seine Leidenschaft, seine Glaubwürdigkeit und seine Stimme haben das Format stark geprägt. Und er hat es auf besondere Art und Weise verstanden, den Künstlern und den Zuschauern eine unvergessliche Zeit zu verschaffen."

Naidoo hatte im Spätherbst für Aufsehen gesorgt, als ihn die ARD zunächst als einzigen ESC-Kandidaten präsentierte, sich dann aber nach zahlreichen Protesten von ihm wieder trennte. Ob dies bei seiner Entscheidung eine Rolle spielte, ließ Naidoo unkommentiert.

Im Anschluss an die dritte Staffel "Sing meinen Song" zeigt Vox am Dienstag, 7. Juni, ab 20,15 Uhr ein Best-of aller Duette aus den vergangenen drei Staffeln der Musik-Reihe.

"Sing meinen Song", Vox, 20.15 Uhr

(dpa/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xavier Naidoo verlässt Sing meinen Song auf Vox


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.