| 10.39 Uhr

Metz
Youtube-Video zeigt geheime Gänge der Kathedrale von Metz

Metz. Ab heute ist im Internet ein aufwendiges 23-Minuten-Video über die gotische Kathedrale von Metz zu sehen. Wie der Sender France 3 Regional berichtet, hat sich das Youtuber-Duo "Mamytwink" der Stephans-Kathedrale von vielen ungewöhnlichen Seiten genähert. Der zuständige Architekt Guillaume Lefevre habe ihnen die Türen auch für die "Geheimgänge des Gebäudes" geöffnet.

Die imposante Kathedrale im lothringischen Metz entstand zwischen 1220 und 1522. Im frühen Mittelalter befanden sich dort in unmittelbarer Nachbarschaft die Vorgängerin der Bischofskirche sowie ein Marienstift. Als das Domkapitel nach 1220 eine neue, gotische Kathedrale errichten ließ, waren die Stiftsgeistlichen nicht willens, ihr Territorium aufzugeben. Erst im 14. Jahrhundert wuchsen die beiden Kirchen dann unter einem einzigen Dach zusammen.

Das fast 42 Meter hohe Kirchenschiff ist das dritthöchste des gotischen Kirchbaus überhaupt, nach Beauvais und Amiens. Wegen seiner riesigen Fensterflächen von insgesamt 6500 Quadratmetern wird die Kathedrale auch "Laterne Gottes" genannt.

Zum Vergleich: Das "Glas-Universum" von Chartres hat 2500 Quadratmeter. Die Fenster des Lang- und Querhauses wurden zwischen dem 13. und 20. Jahrhundert von bedeutenden Künstlern gestaltet; der berühmteste war Marc Chagall (1887-1985).

(kna)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Metz: Youtube-Video zeigt geheime Gänge der Kathedrale von Metz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.