| 07.53 Uhr

Hamburg
ZDF nimmt für Spendengala Geld von Krebshilfe

Hamburg. Das ZDF lässt sich von Hilfsorganisationen für die Ausrichtung von Benefizsendungen bezahlen. Für die Gala zugunsten der Deutschen Krebshilfe müsse die Organisation 600.000 Euro an den Sender entrichten, berichtet das Magazin "Spiegel". Die von Carmen Nebel moderierte Sendung wurde am Samstag aus Berlin übertragen. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler sagte, das ZDF engagiere sich mit insgesamt drei Benefizshows "mehr als alle anderen Sender". Gerd Nettekoven, Vorstandschef der Deutschen Krebshilfe, rechtfertigte laut Magazin die Finanzierung damit, dass die Einnahmen "ein Vielfaches" über den Kosten liegen. Seit 1994 habe man 77 Millionen Euro erlöst.

Auch die kirchlichen Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt müssen dem Bericht zufolge Geld geben, damit in einer weiteren Show im November für sie Spenden gesammelt werden. Beide Organisationen teilten mit, sie beteiligten sich an den Produktionskosten der Spendengala "Die schönsten Weihnachtshits". Der Beitrag, dessen Höhe vertraglicher Vertraulichkeit unterliege, sichere ihnen die Verwendung der Projektfilme für die eigene Öffentlichkeitsarbeit zu. "Für uns ist die Spendengala sehr wichtig, weil wir auf diesem Wege viele Menschen auf unsere Anliegen aufmerksam machen können, Menschen, die wir sonst nicht erreichen", erklärte das katholische Hilfswerks Misereor.

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: ZDF nimmt für Spendengala Geld von Krebshilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.