| 08.50 Uhr

"Dengler"
Privatdetektiv mit Charakter

ZDF verfilmt Wolfgang Schorlaus "Dengler"-Krimis mit Ronald Zehrfeld in der Hauptrolle
FOTO: Stötzner)
Düsseldorf. Das ZDF verfilmt Wolfgang Schorlaus "Dengler"-Krimis mit Ronald Zehrfeld in der Hauptrolle. Von Tilmann P. Gangloff

Kaum zu glauben, dass es über zehn Jahre gedauert hat, bis sich endlich jemand an die "Dengler"-Romane von Wolfgang Schorlau gewagt hat. Mit den bislang sieben Abenteuern des Stuttgarter Privatdetektivs (erschienen bei Kiepenheuer & Witsch) ist dem badischen Autor eine der spannendsten deutschen Krimireihen gelungen, zumal der ehemalige BKA-Zielfahnder Dengler jedes Mal in ein brisantes Wespennest sticht.

Das ZDF startet die "Dengler"-Reihe nicht mit dem ersten Roman, sondern mit dem sechsten, "Die letzte Flucht" (2011), beginnt aber trotzdem mit der Kündigung des Fahnders beim Bundeskriminalamt und dem Umzug nach Stuttgart. Sein Premierenfall führt Dengler allerdings nach Berlin: Bernhard Voss (Ernst Stötzner), ein renommierter Arzt an der Universitätsklinik, soll seine ehemalige Geliebte (Cornelia Gröschel) vergewaltigt haben. Er selbst sieht sich allerdings als Opfer eines Komplotts: Der Arzt hat im Rahmen einer von einem Pharmakonzern finanzierten Studie rausgefunden, dass ein teures Krebsmittel praktisch wirkungslos ist. Der Konzern will nun verhindern, dass Voss seine Ergebnisse veröffentlicht, und dafür ist dem Unternehmen anscheinend jedes Mittel recht.

Als Hauptdarsteller hat das ZDF Ronald Zehrfeld gewonnen. Der dürfte zwar anders aussehen als Schorlaus Detektiv, zumal der Schauspieler deutlich jünger ist, aber andererseits ist der physisch stets enorm präsente zweifache Grimme-Preisträger ("Im Angesicht des Verbrechens", "Mord in Eberswalde") auch in den Actionszenen sehr glaubwürdig. Partnerin nicht nur zum Auftakt, sondern auch im geplanten zweiten Film, ist Birgit Minichmayr in einer für sie eher ungewohnten Rolle als geniale Computer-Hackerin Olga.

"Die letzte Flucht" ist für eine TV-Produktion enorm bilderreich. Allein eine Verfolgungsjagd quer durch den Berliner Hauptbahnhof bis hinein in die U-Bahn und später durch einen Straßentunnel inklusive Verkehrsstau wirkt kinoreif, zumal Lars Kraume (Buch und Regie) die entsprechenden Szenen angemessen packend inszeniert hat.

"Dengler - Die letzte Flucht", ZDF, 20.15 Uhr

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ZDF verfilmt Wolfgang Schorlaus "Dengler"-Krimis mit Ronald Zehrfeld in der Hauptrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.