| 08.16 Uhr

Barcelona
Festival bei Barcelona endet im Flammenmeer

Barcelona. Wegen eines auf der Hauptbühne lodernden Feuers sind am späten Samstagabend 22.000 Besucher eines Open-Air-Festivals bei Barcelona in Sicherheit gebracht worden. Videoaufnahmen zeigen hoch aufsteigende Flammen auf dem Gelände in Santa Coloma de Gramenet. Besucher berichteten von Chaos. Verletzt worden sei niemand, teilte der Notdienst mit. Die Organisatoren gaben ein "technisches Problem" als Ursache an, ohne Details zu nennen. Das Feuer war bis Mitternacht gelöscht, das eigentlich bis zum Morgen dauernde Musik-Event, ein Partner-Festival zu "Tomorrowland" in Belgien, wurde aber nicht fortgesetzt.

"Tomorrowland" ist ein Festival mit elektronischer Tanzmusik, das seit Jahren in Belgien veranstaltet wird. Diesmal wurde das Fest auch in Barcelona, Dubai, Gelsenkirchen und anderen Städten mit Live-DJs und einer Übertragung der Main-stage aus Belgien gefeiert.

Das Feuer war während einer Feuerwerksshow auf der Bühne ausgebrochen. Deshalb wird als Ursache ein Schaden in der Pyrotechnik-Anlage vermutet. Auch die Überhitzung eines Scheinwerfers komme in Frage, berichteten spanische Medien. Ob das Eintrittsgeld zurückerstattet wird, ist unklar.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Barcelona: Festival bei Barcelona endet im Flammenmeer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.