| 14.44 Uhr

Freiburg im Breisgau
Drei Männer sollen zwei Frauen sexuell belästigt haben

Freiburg. Drei Männer soll zwei Frauen in Freiburg im Breisgau sexuell belästigt haben. Die Frauen sollen laut Medienberichten an Brust, Bauch und Genitalbereich berührt worden sein.

Zuvor war in Medienberichten die Rede von 17 Männern, welche die beiden Frauen belästigt haben sollen. Die Polizei Freiburg dementierte diese Zahl auf Nachfrage unserer Redaktion. 

Die beiden Frauen seien am Montagabend auf dem Stühlinger Kirchplatz etwa 500 Meter vom Freiburger Hauptbahnhof entfernt unterwegs gewesen. Auf dem Platz halten sich laut Polizei oft Menschengruppen auf, auch die beiden Frauen seien an einer Männergruppe vorbeigelaufen. Als sie wenig später aus einem Shop kamen, begegneten sie drei Männern aus dieser Gruppe, die die Frauen sexuell bedrängt haben sollen. Medien berichten, dass die Frauen an Brust, Bauch und Genitalbereich berührt worden sein. Die Polizei will zu Details keine Angaben machen.

Weil sich ein vorbeikommender Radfahrer einmischte, konnten die beiden Opfer (21, 29) entkommen und in eine nahegelegene Station der Bundespolizei flüchten. Diese verständigte die Polizei Freiburg. Beamte gingen daraufhin mit den beiden Frauen in die Nähe des Tatorts zurück, wo sie die drei Täter antrafen und identifizierten. Sie sind der Polizei wegen kleinerer Eigentumsdelikte bekannt und wurden festgenommen. Derzeit befinden sie sich wieder auf freiem Fuß.

(mre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freiburg im Breisgau: Männer sollen Frauen sexuell belästigt haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.