| 07.42 Uhr

Berlin
Führerschein und Tüv werden teurer

Berlin. Führerschein-Prüfungen und die Hauptuntersuchung für Autos sollen nach acht Jahren teurer werden. So sollen Fahrschüler für die theoretische Prüfung künftig 22,49 Euro statt bisher 20,83 inklusive Mehrwertsteuer bezahlen. Die Gebühr der praktischen Prüfungen zum Führerschein für Personenwagen soll von 84,97 Euro auf 91,75 Euro steigen, für Motorräder von 112,81 Euro auf 121,38 Euro. Das geht aus einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums hervor. Die Anhebungen gehen auf einen Antrag der Technischen Prüfdienste zurück, wie das Ministerium erläuterte. Hintergrund sind unter anderem auch gestiegene Personal- und Sachkosten. Die Hauptuntersuchung soll für Pkw künftig je nach Bundesland zwischen 29,40 Euro und 46,10 Euro kosten. Bisher kostet sie 27,80 bis 43,50 Euro.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Führerschein und Tüv werden teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.