| 09.34 Uhr

Düsseldorf
Gericht: Islamist soll Frau und Kind gequält haben

Düsseldorf. Ein radikaler Islamist aus dem Umfeld des inhaftierten Sven Lau soll seine schwangere Verlobte und ihren Sohn schwer misshandelt haben. Gestern begann vor dem Düsseldorfer Landgericht der Prozess gegen den 31-jährigen Ugur S. Der mutmaßliche IS-Sympathisant und Dschihadist soll seine Verlobte in Mönchengladbach gewürgt, geschlagen und getreten haben. Ihren elfjährigen Sohn habe er ebenfalls schwer misshandelt. Die Frau habe sich in ein Frauenhaus geflüchtet, sei aber zu ihrem Peiniger zurückgekehrt. Der Angeklagte lauschte den Vorwürfen oft grinsend und verzichtete auf eine Aussage. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann unter anderem gefährliche Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Misshandlung von Schutzbefohlenen vor.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gericht: Islamist soll Frau und Kind gequält haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.