| 07.03 Uhr

London
Großbritannien feiert drei Tage Queen-Geburtstag

London. Mit einem Dankgottesdienst in der bedeutendsten Kirche des Königreichs haben gestern die dreitägigen Feiern zum 90. Geburtstag der Queen begonnen. Zwar fand der schon zwei Monate früher statt, denn Elizabeth II. wurde vor 90 Jahren am 21. April 1926 geboren. Aber ihr offizieller Geburtstag wird traditionell immer später im Jahr, am zweiten Juniwochenende gefeiert, weil dann mit besserem Wetter zu rechnen ist. Die Feierlichkeiten dauern bis morgen Abend.

Zum Dankgottesdienst in der St.-Pauls-Kathedrale waren rund 2000 Gäste geladen, darunter mehr als 50 Mitglieder des Königshauses, der größte royale Auflauf seit der Hochzeit von Prinz William und Kate vor fünf Jahren. Als die Queen in einem primelgelben Kostüm die Treppen emporstieg, brandete eine Welle von Applaus auf. Der Gottesdienst war ganz auf die Person der Queen zugeschnitten. In seiner Danksagung erinnerte Richard Chartres, der Bischof von London, an die "liebende Führerschaft, pflichtgetreue Hingabe und warmherzige Menschlichkeit" der Monarchin.

Der Palast hat aus Anlass des Tages ein neues Porträtfoto von Queen und Prinzgemahl Philip veröffentlicht, der gestern seinen 95. Geburtstag feierte. Das Porträt legt den Akzent auf die Lebensgemeinschaft der beiden. Das Bild der Starfotografin Annie Leibovitz zeigt die Queen in rosafarbener Strickjacke und den Herzog von Edinburgh im braunen Tweed-Jackett wie sie faltenreich, aber hellwach in die Kameralinse blicken. Die 68-jährige Ehe der beiden ist ein Rekord für sich - nie hat es einen längeren königlichen Lebensbund in der britischen Geschichte gegeben.

(witt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Großbritannien feiert drei Tage Queen-Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.