| 08.20 Uhr

New York
Händler vertreibt moderne Krippe mit Selfie-Josef

New York. Ein Internethändler in den USA vertreibt eine moderne Variante der weihnachtlichen Krippe. Es handle sich um das "coolste Krippenspiel überhaupt", heißt es im Werbevideo auf der Internetseite von "Modern Nativity". Im "Hipster Nativity Set" schießt der bärtige Josef im Jeanshemd ein Selfie von der heiligen Familie; Maria mit Coffee-to-go-Becher und die Finger zum Friedenszeichen gestreckt posiert über dem Christuskind - mit trendiger, "handgefertigter" Mütze. Für rund 120 Euro ist die Krippe samt Solarpanel auf dem Dach online bestellbar.

"Was wäre, wenn Jesus 2016 geboren wäre?", lautete die leitende Fragestellung der Macher. Über die Heiligen Drei Könige heißt es beispielsweise, sie kämen "gestylt zu Jesu Geburt, tragen ihr liebstes Hipster-Outfit, erscheinen auf Segways". Lässig das Ein-Personen-Gefährt steuernd halten die drei gutaussehenden jungen Männer wie moderne Paketboten ihre Gaben in Kartons unter dem Arm.

Gründer Casey Wright erklärte dem Portal "Mashable", die Idee zur modernen Krippe sei ihm bei einer Runde im Freundeskreis gekommen. "Nach einigen Bieren fingen wir an zu scherzen, wie Religionen sich unterscheiden würden, wenn ihre heiligen Texte in die moderne Zeit versetzt würden."

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: Händler vertreibt moderne Krippe mit Selfie-Josef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.