| 09.55 Uhr

Vancouver
Happy End für im Altersheim getrenntes Paar

Vancouver. Das Paar, das ungewollt nach 62 Jahren Ehe in Kanada getrennt voneinander in unterschiedlichen Heimen untergebracht war, ist wieder vereint. Seine Enkelin veröffentlichte ein Video, in dem sich Anita G. (81) zaghaft zu ihrem Mann Wolf (83) beugt, seine Hände festhält und ihm einen Kuss gibt. Monatelang war das Paar, das früher in Düsseldorf und nun in der kanadischen Provinz British Columbia lebt, getrennt, weil für die Eheleute kein gemeinsames Pflegeheim gefunden werden konnte. Beide waren daher etwa eine halbe Stunde Fahrtzeit voneinander entfernt. Die Enkelin des Ehepaares hatte ein Foto von den beiden gemacht - es zeigte die beiden bei einem der seltenen Treffen - und es im Internet veröffentlicht. So nahm die Welt Anteil an ihrem Schicksal.

Nicht nur die Tatsache, dass die beiden seit 62 Jahren nie getrennt voneinander waren, machte die Geschichte so tragisch. Der Mann leidet an Demenz und Krebs. Die Familie fuhr seine Frau deshalb jeden zweiten Tag in das Übergangsheim. Sie fürchtete, dass die Erinnerung an sie verblasse, wenn beide sich länger nicht sehen.

(kri)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vancouver: Happy End für im Altersheim getrenntes Paar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.