| 10.00 Uhr

Neue Oktopus-Art
Wissenschaftler rätseln über unbekannten Mini-Kraken

Hawaii: Wissenschaftler rätseln über unbekannten Mini-Kraken
FOTO: ap
Hawaii. Ein kleiner, weißer Kraken beschäftigt die Wissenschaft: Vor der Küste der US-Inselkette Hawaii haben Forscher möglicherweise eine neue Oktopus-Art entdeckt. Das Tier saß auf dem Meeresboden.

Ende Februar habe ein Team den kleinen, hellfarbigen Kraken in einer Tiefe von vier Kilometern nahe der Necker-Insel im Pazifik gesichtet, sagte Michael Vecchione von der Nationalen Ozean- und Atmosphärenbehörde am Freitag. Das Tier habe keine Flossen, alle seine Saugnäpfe seien auf jedem Fangarm in einer Reihe angeordnet. Der Oktopus scheine nicht sehr muskulös zu sein.

Ein solcher Oktupus ist den Forschern vor Hawaii bislang nicht untergekommen. Es sei fast sicher, dass es sich um eine bislang unbeschriebene Art handele,  sagte Vecchione. Das Tier sei bei der Erforschung des Meeresbodens vor den Necker-Inseln entdeckt worden.

Die Necker-Insel liegt im Nordwesten der hawaiianischen Inselkette. Die Insel ist unbewohnt. Sie  ist Teil des zweitgrößten Meeres-Naturschutzgebiet der Welt, dem Papahānaumokuākea Marine National Monument.

 

(kl/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hawaii: Wissenschaftler rätseln über unbekannten Mini-Kraken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.