| 09.44 Uhr

Freiburg
Hochwasser reißt spielendes Kind mit sich

Freiburg. Ein neun Jahre altes Kind ist im baden-württembergischen Kandern beim Spielen an einem Bach vom Hochwasser mitgerissen worden. Wasserschutzpolizei und Hubschrauber suchten nach ihm, teilte die Polizei gestern mit. Starker Regen hatte in Südbaden stellenweise für Hochwasser gesorgt. Auf dem Fluss Dreisam in Freiburg kenterte zudem ein Kanufahrer. Der Mann sei trotz zahlreicher Sperrungen und Warnhinweise unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Einige Hundert Meter flussabwärts habe er sich selbst ans Ufer retten können. Die Dreisam erreichte in der Nacht zu Sonntag den Hochwassermeldewert von 1,20 Metern, am Mittag lag der Pegel bei 1,63 Metern.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freiburg: Hochwasser reißt spielendes Kind mit sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.