| 09.09 Uhr

Duisburg
Investor wirbt mit Image-Kampagne für Outlet-Bau

Duisburg. Investor Kurt Krieger hat offenbar keine Alternative zum geplanten Outletcenter auf dem Gelände des früheren Duisburger Güterbahnhofs. "Sollte der Bürgerentscheid zur Ablehnung des Outlet-Baus am 24. September erfolgreich sein, stehen wir vor den Trümmern unserer Ideen", sagte Krieger bei der Vorstellung erster Ideen zur Gestaltung des Einkaufszentrums. Es gebe keinen Plan B.

Damit es nicht so weit kommt, hat Krieger 500.000 Euro für eine Image-Kampagne ausgegeben, mit der in den kommenden Wochen für ein "Nein" beim Bürgerentscheid geworben werden soll. Die Investoren setzten neben Info-Mobilen und einer Social-Media-Kampagne vor allem auf einen Film. "Sollten die Duisburger zustimmen, wollen wir in zwei bis drei Jahren den Betrieb aufnehmen", sagte Krieger.

Das Einkaufszentrum soll als Quartier mit vielen freistehenden Gebäuden und offenen Parkanlagen realisiert werden, die an die Industrie-Architektur des vergangenen Jahrhunderts angelehnt sind.

(th)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Investor wirbt mit Image-Kampagne für Outlet-Bau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.