| 09.51 Uhr

Igls
Karlheinz Böhm - Tochter missbraucht?

Igls. Sissy Böhm (59) erhebt in ihrer Autobiografie schwere Vorwürfe gegen den Schauspieler und seine erste Ehefrau.

Karlheinz Böhm - im Mai ist er im Alter von 86 Jahren gestorben. Er ist eine Legende, denn er spielte Kaiser Franz Joseph in den Sissi-Filmen. Er war der Inbegriff des Wohltäters, weil er half, die Not in Äthiopien zu lindern ("Menschen für Menschen"). Aber war dieser Karlheinz Böhm auch ein schändlicher Vater, der seine Tochter aus erster Ehe missbraucht hat? Sissy Böhm (59) behauptet das - in ihrer bald erscheinenden Autobiografie, wie "Bild am Sonntag" berichtet.

Eines Morgens, die 13-jährige Sissy stand unter der Dusche, trat plötzlich Karlheinz Böhm ins Bad - er soll nackt gewesen sein, er soll die Tochter auf den Mund geküsst und an den Brüsten berührt haben. So schildert es Sissy Beatrice Draga Marie-Theres Böhm in ihrem Buch "Im Schatten des Lichts". Und sie wirft dem Vater vor, weggesehen zu haben, als die Mutter Elisabeth Zonewa sie missbrauchte, in die Prostitution und in Selbstmordversuche trieb. Der "Bild am Sonntag" sagte Sissy Böhm: "Er wusste alles. Er konnte mir nie in die Augen schauen, er wollte sich nie meiner Geschichte stellen. Eigentlich tut er mir leid."

Karlheinz Böhm war mit der Stewardess Elisabeth Zonewa, die er auf einem Flug kennenlernte, nur drei Jahre verheiratet, von 1954 bis 1957. Sissy, benannt nach Romy Schneiders Kaiserin Sissi, wurde 1955 geboren. Sie war fünf Jahre alt, da holte die Mutter sie zu sich ins Bett, zog sich aus, zwang sie zu Berührungen. Der Missbrauch begann.

Sissy Böhm erzählt, wie die Mutter sie als Teenagerin auf Partys an Münchner Pädophile verkaufte und zur Prostituierten machte. Dreimal versuchte Sissy, sich das Leben zu nehmen. Sie kam in die Psychiatrie. Fünfmal suchte sie Rettung in Ehen - immer mit den falschen Männern. So steht es im Buch.

Warum jetzt diese öffentlichen Anschuldigungen, warum erst nach dem Tod beider Eltern - die Mutter starb 2011? Seit 30 Jahren schreibe sie ihre Geschichte auf, sagte Sissy Böhm der "Bild am Sonntag" - als Selbsttherapie. Doch erst jetzt habe sie die Kraft gefunden, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Das erinnert an die Missbrauchs-Enthüllung von Pola Kinski gegen ihren Vater Klaus im Jahr 2013 - 22 Jahre nach dessen Tod.

Sissy Böhm lebt in Igls in Österreich in einfachen Verhältnissen. Einen Beruf hat sie nie erlernt. Wegen ihres Pflichtteils an Karlheinz Böhms Erbe liegt sie im Streit mit dessen Witwe Almaz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Igls: Karlheinz Böhm - Tochter missbraucht?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.