| 08.08 Uhr

Kempen
Kradfahrer prallt gegen geparkten Lkw und stirbt

Kempen. Ein Motorradfahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der A 40 bei Grefrath ums Leben gekommen. Laut Polizei prallte das Motorrad gegen 22 Uhr in Höhe des Rastplatzes Tomm Heide auf einen Lkw, der als letzter in einer Reihe auf dem Seitenstreifen parkte. Der Lkw-Fahrer, der sich im Führerhaus befand, hörte einen Aufprall am Heck seines Gespanns, als das Motorrad unter den Silo-Auflieger geriet. Das Krad ging in Flammen auf und entzündete dabei auch ausgetretenes Granulat aus dem Lkw. Die Feuerwehr entdeckte unter dem Heck des Lkw die Leiche des Motorradfahrers. Die Identität des Mannes ist noch unbekannt.

Laut Augenzeugen standen zum Zeitpunkt des Unfalls an der A 40 mindestens 100 Fahrzeuge auf dem Standstreifen. Auch der in den Unfall verwickelte Lkw haben dort gehalten, obwohl das Parken auf dem Standstreifen verboten sei, sagte eine Polizeisprecherin. Ob darin die Unfallursache liege, werde derzeit ermittelt.

Berufskraftfahrer müssen gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeiten einhalten. Viele suchen dazu gerade nachts einen Rastplatz an der Autobahn auf. Wenn dort kein Parkplatz mehr frei ist, parken die Fahrer ihre Lkw auf dem Standstreifen vor oder hinter dem Rastplatz.

Der Polizei ist bekannt, dass an der Unfallstelle an der A 40 öfter Lkw-Fahrer auf dem Standstreifen parken. Das Problem bestehe auf allen Autobahnen in NRW, auf denen viele Laster unterwegs sind. "Es gibt einfach zu viele Lkw für zu wenig Parkplätze", sagte die Polizeisprecherin. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen NRW gibt es landesweit rund 6300 Lkw-Parkplätze an Autobahnen. Mehrere Hundert neue Parkplätze seien derzeit aber Bau; etwa 280 sollen noch in diesem Jahr fertig werden. Dennoch werden Prognosen zufolge noch bis 2025 rund 3700 Lkw-Parkplätze fehlen.

(lsa/top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Kradfahrer prallt gegen geparkten Lkw und stirbt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.