| 16.00 Uhr

"Ein kleines Lied"
Oberbayer landet Facebook-Hit mit Song über Paris

München. Ein Sänger aus Oberbayern erobert mit einem Lied das Netz. Bei Facebook lud er am Samstag seinen Titel "Ein kleines Lied" hoch, den er nach den Anschlägen von Paris komponiert hatte. Dass der Song inzwischen mehr als 4,2 Millionen Mal aufgerufen wurde, kann er selbst kaum fassen.  

"Habt ihr nichts daraus gelernt?", fragt Alex Diehl (27) in dem Video, das ihn mit Gitarre in einem Dachzimmer zeigt. "Was muss passieren, damit ihr seht, dass das hier auf der Kippe steht und dass es nur gemeinsam geht?", lautet eine weitere Liedzeile. 

Geschrieben hat Diehl den Song nach eigenen Angaben, nachdem er das Länderspiel Frankreich-Deutschland am Freitagabend im Fernsehen gesehen hatte: "Mir blieb der Atem weg, als ich den Knall hörte...", schrieb er dazu.

ich habe "ein kleines Lied " geschrieben... nach dem ich gestern das Fußballspiel im TV gesehen habe... mir blieb der...

Posted by Alex Diehl on  Samstag, 14. November 2015

"Ich glaube, dass so ziemlich jeder unter der Haut spürte, dass das kein Böller oder ein kleiner Scherz war", heißt es weiter. Er wolle mit dem Song darauf aufmerksam machen, "dass es viele gibt, die sich eben nicht einschüchtern lassen, die dagegenhalten, mit Anstand, friedlich..."

Angst, Hass und Hetze seien das Fundament der Probleme, vor denen die Welt aktuell stehe. Über die Resonanz auf Facebook und in den Medien kann er nur staunen. "Ich bin sprachlos", schreibt er in einem Kommentar bei Facebook.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alex Diehl landet Facebook-Hit mit "Ein kleines Lied" über Paris-Anschlag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.