| 19.39 Uhr

Anzeige mit Foto
Amber Heard wirft Johnny Depp häusliche Gewalt vor

Amber Heard wirft Johnny Depp häusliche Gewalt vor
Die Ehe von Amber Heard und Johnny Depp dauerte nur 15 Monate. FOTO: dpa, ei pro sh
Los Angeles. Amber Heard erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Noch-Ehemann Johnny Depp. Die 30-Jährige behauptet, Depp habe sie mehrfach geschlagen. Den Behörden zeigte sie ein Foto, das sie mit Blutergüssen im Gesicht zeigen soll.

Dies berichtet das stets gut informierte Promi-Portal TMZ. Die Webseite verbreitete das Foto auch bei Twitter. Dem Bericht zufolge erstattete Heard gemeinsam mit ihrer Anwältin Samantha Spector Anzeige bei den Behörden. 

Die jüngste Attacke soll sich am Samstagabend zugetragen haben. Depp (50) habe Heard demnach mit einem iPhone ins Gesicht geschlagen. Anschließend habe der Schauspieler in der gemeinsamen Wohnung randaliert.

Heard habe telefonisch eine Freundin verständigt. Diese habe dann die Polizei gerufen. Als die Beamten erschienen, trafen sie Depp jedoch nicht mehr an.

Depp soll sie in der Vergangenheit mehrfach körperlich attackiert haben, behauptet Heard. Von einem dieser Zwischenfälle soll Heard sogar im Besitz eines Beweisvideos sein, berichtet "TMZ" weiter. 

Heard hatte Anfang der Woche die Scheidung eingereicht. Die Ehe der beiden Schauspieler hielt lediglich 15 Monate.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amber Heard wirft Johnny Depp häusliche Gewalt vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.