| 08.30 Uhr

"Modern Family"-Schauspielerin
Ariel Winter ist nach Brust-Verkleinerung erleichtert

Ariel Winter ist nach Brust-Verkleinerung erleichtert
Ariel Winter litt lange unter ihrer großen Oberweite. FOTO: dpa, mn vfd
Los Angeles. Die US-Schauspielerin Ariel Winter (17) fühlt sich nach einer Brustverkleinerung "wie eine neue Person". "Das Gefühl, dort nicht mehr so viel Gewicht zu haben, ist eine Erleichterung. Ich kann das Gefühl nach der Operation gar nicht richtig beschreiben", sagte der Star aus der Serie "Modern Family" dem US-Magazin "Glamour".

Sie habe sich dem Eingriff bereits im Juni unterzogen. "Ich habe es getan, um mein Leben und meine Gesundheit zu verbessern", sagte sie.

Winter, die seit sechs Jahren in einer der erfolgreichsten US-Fernsehserien mitspielt, habe zuvor an Rückenschmerzen gelitten. Außerdem hätten sie Berichte und Anspielungen über ihre Brustgröße zunehmend gestört. "Das war so ziemlich das Einzige, wofür ich bekannt war, und das hat mich mitgenommen. Es war mir unangenehm, weil Frauen in unserem Beruf total übersexualisiert sind und wie Objekte behandelt werden."

Nach der Veröffentlichung des Interviews bedankte sich Winter auf Instagram bei ihren Fans für die Unterstützung. "Ihr seid alle tolle Menschen, und ich fühle mich geehrt, euch zu haben." In "Modern Family" spielt die 17-Jährige die schlaue Tochter Alex, die sich ständig über ihre Schwester Haley lustig macht. 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ariel Winter ist nach Brust-Verkleinerung erleichtert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.