| 15.47 Uhr

Nach Bewältigung der Probleme
Armin Rohde spricht über Lebenskrise und offene Beziehung

Armin Rohde: Bilder aus seinem Leben
Armin Rohde: Bilder aus seinem Leben FOTO: dpa, Kay Nietfeld
Hamburg. Schauspieler Armin Rohde hat nach eigenen Worten eine schwere Lebenskrise hinter sich. Mit dem Magazin "Stern" sprach er nun über diese schwierige Zeit und gab auch Einblick in sein Privatleben - mit seiner Frau Angela Schilling führt der 60-Jährige eine offene Beziehung.

"Das ist zwei, drei Jahre her. Damals wog ich genau 111,3 Kilo", sagte Rohde dem Magazin. "Ich war verzweifelt. Tief verzweifelt." Ihm sei damals alles schwer gefallen, etwa das Schuhebinden, Kofferpacken und der Weg durch den Flughafen. "Eine Qual. Ich hatte Ekel vor mir selbst", berichtete der Schauspieler.

Um die Krise zu bewältigen, habe es einige Zeit gebraucht, sagte Rohde. "Ich musste die Kontrolle über mein Verhalten und über meinen Körper wiederbekommen." Heute arbeite er mit einem Personal Trainer und esse "nichts mehr mit vier Beinen". Er habe bereits auf 100 Kilo abgenommen, 90 Kilo seien sein Ziel.

Auch über sein Leben mit zwei Frauen sprach Rohde mit dem "Stern". Der 60-Jährige, der seit 20 Jahren mit der Künstlerin Angela Schilling verheiratet ist, führt eine offene Beziehung und hat noch eine zweite Beziehung mit der Schauspielerin Karen Böhne. "Wenn man liebt, dann liebt man", sagt Rohde. Diese Offenheit gelte natürlich für beide Seiten, sonst könne eine offene Beziehung nicht funktionieren. Das tue der Liebe aber keinen Abbruch.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Armin Rohde spricht über Lebenskrise und offene Beziehung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.