| 14.05 Uhr

Ein Jahr mit Perücke
Birgit Schrowange zeigt ihr wahres Aussehen

Birgit Schrowange zeigt graue Haare - nach einem Jahr mit Perücke
So kennt das Publikum die Moderatorin Birgit Schrowange aus dem Fernsehen. FOTO: RTL/ Adler
Düsseldorf. Trotz ihrer 59 Jahre wirkt Birgit Schrowange noch immer jung. Für eine Sendung hat die RTL-Moderatorin nun ihr großes Geheimnis gelüftet: Ihre dunkle Haarpracht war nicht echt.

Für die Show "This Time Next Year – Heute in einem Jahr" begleitet RTL seine Kandidaten ein Jahr lang. Jeder von ihnen will sich einen Lebenstraum erfüllen. So auch Birgit Schrowange, die keine Lust mehr auf ständiges Haarefärben hatte und der Öffentlichkeit von nun an ihre grauen Haare präsentieren will. 

Von nun an möchte Birgit Schrowange ihre grauen Haare mit Stolz tragen. FOTO: MG RTL D / Stephan Pick

"Ich wollte einfach mal wissen, wie ich wirklich aussehe. Ich fühle mich befreit. Es sieht super aus", sagte die Moderatorin der "Bild"-Zeitung. Um sich ihren Traum zu erfüllen, war jedoch ein einjähriges Versteckspiel notwendig. "Man kann sich nicht einfach die Haare grau färben, sondern muss sie rauswachsen lassen", sagte die 59-Jährige. Deshalb ließ sie sich ihre Haare abschneiden und griff zur Perücke, um das Experiment zu verbergen. 

Wie Schrowange außerdem im Bild-Interview verriet, ist sie eigentlich schon seit vielen Jahren nicht mehr brünett: "Mein Vater war mit 35 Jahren weiß, ich färbe seit weit über 20 Jahren." Ihrer Jugend hinterherlaufen möchte die Moderatorin jedoch nicht mehr. Vielmehr möchte sie von nun an ihre grauen Haare mit Stolz tragen. 

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Birgit Schrowange zeigt graue Haare - nach einem Jahr mit Perücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.