| 15.28 Uhr

Trauer um Whitney Houstons Tochter
Bobbi Kristina Brown – ein Leben im Schatten der legendären Mutter

Twitter: Stars trauern um Bobbi Kristina Brown
Twitter: Stars trauern um Bobbi Kristina Brown
Atlanta. Das kurze, chaotische Leben von Bobbi Kristina Brown gehörte ihr niemals so richtig selbst. Geboren und aufgewachsen im übergroßen Schatten ihrer Mutter Whitney Houston und ihres ebenso prominenten Vaters Bobby Brown, war das Mädchen immer "die Tochter von ...". Sie bekam niemals die Möglichkeit, herauszufinden, wer sie eigentlich war.

Bobbi Kristina Brown starb am Sonntag in dem christlichen Peachtree-Hospiz in Duluth im US-Staat Georgia. Knapp sechs Monate zuvor war sie leblos und mit dem Gesicht nach unten in einer Badewanne ihres Hauses gefunden worden. Selbst bei ihrem Tod reißen die Vergleiche mit ihrer Mutter nicht ab: Auch Whitney Houston starb, nachdem sie vor drei Jahren regungslos in einer Badewanne entdeckt worden war.

Bobbi Kristina Brown wurde nur 22 Jahre alt. Den Vorfall in der Badewanne beschreiben die Behörden als "Ertrinken". Sie hinterlässt keinen offiziellen Ehemann, mit Nick Gordon wohl aber jemanden, die sie als "Ehemann" bezeichnete.

Bobbi Kristina Brown war die einzige gemeinsame Tochter der Pop-Diva mit Bobby Brown. Weil Houston ihren damaligen Gatten nicht im Testament berücksichtigte, wurde Bobbi Kristina zu ihrer alleinigen Erbin. Eine eigentlich gute Basis, um eine Karriere aufzubauen. Auch die großen Träume fehlten Bobbi Kristina Brown nicht.

Auf Twitter, wo mehr als 160.000 Menschen ihre Mitteilungen lasen, nannte sich die junge Frau selbst die "Tochter von Königin WH", "Entertainerin/Schauspielerin" und "LETZTE einer aussterbenden Art". Oprah Winfrey erzählte sie nach dem Tod Houstons 2012, sie wolle das Vermächtnis ihrer Mutter singend, tanzend und schauspielernd fortführen.

Fotos: Bobbi Kristina Brown – Ihr Leben, ihre Liebe FOTO: ap

Aber Bobbi Kristinas Karriere kam nie so recht in Gang - und konnte erst recht nicht an jene der Mutter anknüpfen, die allein in den USA mehr als 50 Millionen Platten verkauft hatte. Der Produzent Tyler Perry sagte Bobbi Kristina zwar eine Zukunft als Schauspielerin voraus, nachdem sie in seiner Show "For Better or Worse" 2012 ihr Debüt gegeben hatte. Sie trat aber gerade einmal in einer Episode auf. Ihr Gesicht tauchte stattdessen in erfolglosen Reality-Shows, Paparazzi-Videos oder auf Selfies auf, die sie ins Internet stellte.

Auf den roten Teppich wurde sie nicht deshalb eingeladen, weil sie als große Entertainerin oder Schauspielerin galt, sondern weil sie "die Tochter von Whitney Houston" war. Mit der sang sie 2009 im New Yorker Central Park ein Duett des Hits "My Love Is Your Love".

Ihren Tod nehmen Prominente in den USA erschüttert auf - auch wenn er nach dem Badewannenvorfall am 31. Januar nicht überrascht kommt. Die Worte von Musik- und Schauspielstars ähneln sich. Viel ist von "Ruhe in Frieden" zu lesen. Grammy-Gewinnerin Missy Elliott twittert: "Mein Herz ist mir echt schwer. Mögest du in Frieden mit deiner Mutti ruhen, Bobbi Kristina." Oprah Winfrey schreibt: "Endlich Frieden."

Der Fall zeigt, wie schwer es Kinder von erfolgreichen Menschen haben, selber Zeichen zu setzen, ohne dass Vergleiche zu ihren Eltern gezogen werden. Um dieses Phänomen kennenzulernen, muss man nicht Tochter einer der größten Sängerinnen der Welt sein - es reicht auch schon, Kind von erfolgreichen Politikern, Kreativen, Zahnärzten oder was auch immer zu sein. Als Tochter von "America's Sweetheart", wie Whitney Houston häufig genannt wurde, gibt es jedoch keinen größeren Schatten, aus dem ein Kind treten muss.

Fotos: Die (erwachsenen) Kinder der Stars FOTO: ap

Bobbi Kristina erschien 2005 mit ihren Eltern in der Reality-Show "Being Bobby Brown", in der sich Houston und Brown stritten, sich gegenseitig verfluchten und vor Gericht zerrten. Der "Hollywood Reporter" urteilte, Bobby Brown demontiere jegliches Stück Würde, das Whitney Houston zu diesem Zeitpunkt noch gehabt habe.

Als Whitney Houston starb, war Bobbi Kristina 18 Jahre alt. Der Todes ihrer geliebten Mutter ging ihr so nahe, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Zu Winfrey sagte sie: "Sie war nicht nur eine Mutter, sie war eine beste Freundin."

Ob sie wollte oder nicht, Bobbi Kristina Brown war wegen des Erbes ihrer Mutter unglaublich wohlhabend. Ihr Geld wurde jedoch in einen Fonds gepackt, der für Personen ins Leben gerufen wurde, die mit einer Heidensumme Geld noch nicht umgehen können. Ihre Großmutter Cissy Houston und Tante Pat übernahmen letztendlich die Kontrolle über den Nachlass. Wie viel Eigentum Whitney Houston ihrer Tochter zurückließ, ist ein privates Geheimnis der Familie.

Nick Gordon, ihr späterer Freund, war Waise und gemeinsam mit Bobbi Kristina von Whitney Houston aufgezogen worden. Später gingen sie eine Beziehung ein. Im Januar 2014 teilten sich die beiden ein Haus in Roswell im US-Staat Georgia. Sie nannten sich "Ehemann" und "Ehefrau". Sie stellten Fotos von ihren Händen online, die Eheringe trugen. Unter die Bilder schrieben sie: "#GlücklichVerheiratet. So #Verliebt. Falls ihr es beim ersten Mal nicht verstanden habt, dann diesmal." Bobby Brown dementierte, dass es eine offizielle Trauung gegeben habe. Bobbi Kristina und Nick trugen an den Handgelenken identische Tattoos mit fliegenden Tauben und den Initialen "WH".

Pat Houston und der Rest der Familie standen und stehen Nick Gordon kritisch gegenüber. Die angebliche Vermählung der beiden löste bei Tante Pat Alarm aus. "Wir versuchen, für sie da zu sein, einfach um zu versuchen, sie zu leiten und zu führen", sagte sie der Nachrichtenagentur AP über ihre Nichte.

Wie sich aus Bobbi Kristina Browns Aussagen in sozialen Netzwerken schließen lässt, galt ihr Fokus vor dem Vorfall in der Badewanne dem dritten Todestag ihrer Mutter am 11. Februar 2015. In einer ihrer letzten Mitteilungen auf Twitter schrieb sie, dass Nick und sie sie über alles vermissen würden. "Wir lieben dich jede Sekunde mehr."

Weitere Informationen zu Bobbi Kristina Brown in unserem Dossier.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bobbi Kristina Houston Brown immer im Schatten von Mutter Whitney


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.