| 10.08 Uhr

Sohn von David und Victoria Beckham
Brooklyn wird immer mehr wie sein Papa

Fotos: Brooklyn Beckham – Promi-Sohn und angehender Welt-Star
Fotos: Brooklyn Beckham – Promi-Sohn und angehender Welt-Star FOTO: afp, ACR
Los Angeles. Im Alter von 16 Jahren wird Brooklyn Beckham immer mehr zum Nachwuchs-Star. Der Sohn des ehemaligen Fußballers David Beckham und seiner Frau Victoria reift zu einem jungen Mann, der nun auch auf dem Cover der "Miss Vogue" zu sehen ist.

Von ihm hat man schon gehört, als er noch gar nicht auf der Welt war. Als David und Victoria Beckham 1999 erklärten, sie würden ihren ersten Sohn nach dem Ort benennen, in dem sie ihn gezeugt haben, waren einige Menschen froh, dass die beiden zu der Zeit im New Yorker Stadteil Brooklyn und nicht etwa in Wanne-Eickel oder Castrop-Rauxel zu Gast waren.

Seit dem 4. März 1999, dem Geburtstag von Brooklyn Beckham, verfolgt die Welt nun ganz genau, was der Erstgeborene des Promi-Paars so alles anstellt. Im zarten Alter von vier Monaten war er bereits der (mehr oder weniger aktive) Ringträger auf der Hochzeit des Paars, seitdem lebte er mit seinen Eltern vor allem da, wo Papa David Fußball spielte: in Manchester, Madrid und Los Angeles, ein bisschen auch in Mailand und Paris, zuletzt aber in London, wo er beim FC Arsenal Fußball spielte.

Fotos: Die (erwachsenen) Kinder der Stars FOTO: ap

Geschadet hat ihm der Nachname bislang nicht, im Gegenteil. Viel geleistet hat er in seinem Alter noch nicht, doch da seine Gene ganz gut sind und er zu einem attraktiven jungen Mann heranwächst, durfte er nun erstmals Millionen Menschen von der Titelseite eines Magazins anlächeln. Die "Miss Vogue" zeigt ihn auf ihrer aktuellen Ausgabe.

Was das für ihn und seinen weiteren Werdegang bedeutet, ist noch unklar. "Ich liebe Fußball, aber ich bin auch leidenschaftlich an Film und Fotografie interessiert", sagt der 16-Jährige, der sich somit noch alle Möglichkeiten offen lässt. Zuletzt war er als Gast bei den MTV Video Music Awards (VMA) in Los Angeles, wo er weder als Laudator noch als Nominierter auftrat, sondern einfach da war – und gleich im Fokus des Interesses der Fotografen stand.

Auch da zu sehen: Dass er immer mehr wird wie sein Vater David, der mittlerweile mehr Stil-Ikone als einfach nur irgendein Prominenter ist, der in seiner Karriere ganz gut Fußball gespielt hat.

Weitere Bilder von den Kindern der Promis finden Sie hier.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brooklyn Beckham wird immer mehr wie David


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.