| 08.27 Uhr

Mode-Panne auf dem roten Teppich
Was trägt Brooklyn Decker denn da?

Mode-Panne bei Brooklyn Decker auf dem roten Teppich
Mode-Panne bei Brooklyn Decker auf dem roten Teppich FOTO: ap
Los Angeles. Sie gilt als eine der schönsten Frauen der Welt – doch was die Kleiderwahl angeht, hat sich Brooklyn Decker nun einen kleinen Mode-Fauxpas geleistet. Bei der Premiere von "Grace and Frankie" in Los Angeles trug sie ein Oberteil, das sehr unvorteilhaft aussah.

Vermutlich war der Schnitt genau so gewollt: Das Oberteil von Schauspielerin Brooklyn Decker hängt so weit runter, dass man befürchten muss, dass sie gleich oben ohne da steht. Das Muster mit den schwarzen und weißen Streifen ist ja noch vollkommen in Ordnung – was genau allerdings die aufgebauschten Ärmel sollen, wissen vermutlich nur der Designer und die US-Amerikanerin.

Dabei hatte sich das ehemalige "Victoria's Secret"-Model, das vor allem aufgrund seiner Fotoshootings für die "Sports Illustrated" bekannt wurde, in den vergangenen Jahren eigentlich als recht stilsicher erwiesen. Ob in Abendgarderobe bei Filmpremieren oder im lässigen Outfit an der Seite ihres Mannes Andy Roddick, der 2012 seine professionelle Tennis-Karriere beendet hatte – die heute 28-Jährige war auf den roten Teppichen dieser Welt eigentlich immer ein Hingucker.

Vielleicht war das wenig vorteilhafte Oberteil, bei dem man vermuten könnte, dass das Model schwanger ist, allerdings auch lediglich aus dem Grund bewusst auffällig gewählt, um ein bisschen Aufmerksamkeit für ihre neue Serie "Grace and Frankie" zu bekommen. In der Netflix-Serie, die in Los Angeles vorgestellt wurde und die ab dem 8. Mai zu sehen ist, gehört sie in ihrer Rolle als Mallory zu den Protagonisten. Die Hauptrollen spielen Jane Fonda (als Grace) und Lily Tomlin (als Frankie), auch Martin Sheen (als Robert) gehört zum Cast der Serie.

Hier geht es zu den Bildern.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brooklyn Decker: Mode-Panne denn da?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.