| 12.06 Uhr

Schauspieler küsst Kollegin
Was war denn da mit Bruce Willis los?

Bruce Willis küsst  Mary-Louise Parker bei Tony-Nominierungen
Bruce Willis küsst Mary-Louise Parker bei Tony-Nominierungen FOTO: dpa, jsl cv
New York. Bruce Willis ist seit 2009 glücklich mit Emma Heming verheiratet – zumindest gibt es keine Gerüchte, dass es zwischen den Schauspielern kriseln würde. Bei der Bekanntgabe der Nominierten für die Tony Awards gab der 60-Jährige nun aber einer Kollegin einen Kuss.

Neun Minuten halten es Bruce Willis und Mary-Louise Parker auf der Bühne im Paramount Hotel in New York aus, die Nominierten der diesjährigen Tony Awards vorzulesen, ohne in schallendes Gelächter auszubrechen. Dabei scheinen die Schauspieler, die gemeinsam in den beiden "R.E.D."-Filmen vor der Kamera standen, durchaus allen Grund zu haben, sich zu freuen. Sie kommen sich nah, kichern immer wieder – und müssen sich sichtlich darauf konzentieren, alle Nominierten korrekt vorzulesen.

Im Anschluss an die neunminütige Bekanntgabe gehen die beiden dann von der Bühne – allerdings lässt es sich Willis nicht nehmen, seiner Kollegin beim Rausgehen noch einen Kuss auf den Hinterkopf zu geben. Warum er ihr den Nacken küsst, ist nicht bekannt, es scheint jedoch, als wollte der "Stirb Langsam"-Darsteller gar nicht den Hinterkopf der 50-Jährigen küssen. Er bewegt sich mit seinem Kopf auf die Schauspielerin zu, als sie ihn anschaut, dann dreht sie sich jedoch um und geht mit einem Lächeln die wenigen Stufen herunter.

Was genau er vorhatte, und was sich seine Frau Emma Heming, mit der er seit 2009 verheiratet ist, bei den Bildern denkt, ist nicht bekannt. Mary-Louise Parker sieht sowohl seiner Frau als auch seiner Ex Demi Moore, mit der er von 1987 bis 2000 verheiratet war und mit der er drei Töchter hat. Mit Heming hat Willis zwei Töchter.

Nominierung für Cooper und Mirren

Auch wenn der seltsame Kuss unerwartet im Fokus des Interesses der Medienvertreter stand, so ging es eigentlich um den renommiertesten Theaterpreis der Welt. Unter anderem sind Bradley Cooper (40) und Helen Mirren (69) für eine Auszeichnung nominiert.

Cooper wurde für seine Rolle in dem Stück "The Elephant Man" als bester Schauspieler nominiert, Mirren für "The Audience" als beste Darstellerin. Mit je zwölf Nominierungen haben die Stücke "An American in Paris" und "Fun Home" insgesamt die besten Aussichten auf einen Tony. Die Preise werden am 7. Juni bei einer Gala in New York verliehen.

Hier geht es zu den Bildern des Kusses.

(spol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bruce Willis küsst Nacken von Mary-Louise Parker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.