| 10.55 Uhr

Geburtstag des Dalai Lama
Der große Versöhner wird 80 Jahre alt

Was Sie über den Dalai Lama wissen sollten
Was Sie über den Dalai Lama wissen sollten FOTO: ddp
Neu Delhi. Mit Gebeten und einer Opferzeremonie für langes Leben hat der Dalai Lama am Sonntag im Dharamsala seinen 80.Geburtstag begangen.

An sich wird er erst am 6. Juli 80 Jahre alt; dann will er sich zu einer Veranstaltungsreise in den USA aufhalten. Die religiöse Feier am nordindischen Exilssitz des buddhistischen Oberhaupts fand nach dem tibetischen Mondkalender statt.

Der 14. Dalai Lama, mit bürgerlichem Namen Lhamo Thondup, wurde am 6. Juli 1935 als Sohn einer Bauernfamilie im Nordosten Tibets geboren und 1937 als neuer Träger der geistlichen Würde entdeckt. 1940 wurde er mit dem Mönchsnamen Tenzin Gyatso als Dalai Lama inthronisiert und 1950 mit der Volljährigkeit zum Oberhaupt eines unabhängigen Tibet ausgerufen. Noch im selben Herbst marschierte die chinesische Armee ein.

Im März 1959 musste der 14. Dalai Lama nach dem von den Chinesen brutal niedergeschlagenen "Volksaufstand" in der tibetischen Hauptstadt Lhasa über die Berge ins indische Exil fliehen, wo er bis heute lebt. Die meisten Klöster und Tempel seines Landes wurden zerstört.

In seinem indischen Hauptquartier Dharamsala steht der Dalai Lama einer demokratisch geführten Exilregierung für die schätzungsweise sechs Millionen Tibeter weltweit vor. Von dort aus operiert er durch zahllose Reisen und Medienauftritte weltweit als Symbolfigur eines gewaltlosen tibetischen Widerstands.

Sein politisches Ziel ist eine möglichst weitgehende Autonomie unter nomineller Oberhoheit der Volksrepublik China. 1989 erhielt der Dalai Lama den Friedensnobelpreis. Gleichwohl ist Tibet mit Rücksicht auf die strategische und wirtschaftspolitische Bedeutung Chinas bis heute von keinem Land staatlich anerkannt.

(dpa/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dalai Lama: Der große Versöhner feiert seinen 80. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.