| 12.21 Uhr

Sänger nach Drohnen-Panne notversorgt
Enrique Iglesias verletzt sich während des Konzerts

Enrique Iglesias setzt Konzert trotz Verletzung mit blutigem Hemd fort
FOTO: ap
Los Angeles. Bei einer Showeinlage erleidet Popstar Enrique Iglesias tiefe Schnitte an der Hand. Das Konzert muss unterbrochen, der Sänger notversorgt werden. Mit blutverschmiertem Hemd und Verband brachte Iglesias das Konzert zuende.

Auslöser der Verletzung war eine Showeinlage mit einer Drohne. Der 40-jährige Musiker wollte bei seinem Konzert in Mexiko das mit einer Kamera ausgerüstete Flugobjekt eigentlich aus der Luft pflücken - eine beliebtes Showelement während seiner Konzerte .

Er bekam es aber nicht richtig zu fassen und erlitt mehrere Schnittverletzungen an der Hand, wie sein Agent Joe Bonilla am Sonntag erklärte. Der Grammy-Gewinner musste daraufhin das Konzert vor tausenden Fans bei Tijuana unterbrechen und wurde notversorgt. Auf einem Handyvideo ist zu sehen, wie Iglesias in seiner Show mit der Drohne hantiert.

Im Internet kursierten anschließend hunderte Fotos von dem Vorfall und Iglesias mit blutigem T-Shirt und Handverband. Das Konzert seiner "Sex and Love"-Tournee spielte der in Madrid geborene Musiker tapfer zu Ende, bevor er zur Behandlung bei einem Spezialisten in eine Klinik nach Los Angeles gebracht wurde, wie sein Agent mitteilte. Iglesias setzt Kamera-Drohnen ein, um seinen Fans die Bühnenshow noch näher zu bringen.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Enrique Iglesias setzt Konzert trotz Verletzung mit blutigem Hemd fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.