| 11.21 Uhr

Gemeinsamer Auftritt in Israel
Familie Douglas-Zeta-Jones endlich wieder glücklich vereint

Fotos: Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones in Israel
Fotos: Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones in Israel FOTO: dpa, dh mb
Jerusalem. Lange hatte man Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones nicht mehr zusammen auf einer Abend-Veranstaltung gesehen – in Israel war es nun endlich wieder soweit. Gemeinsam mit ihren Kindern Dylan und Carys besuchte die Schauspieler-Familie das Land, um einen Preis entgegenzunehmen.

Der Hollywoodstar wurde in Jerusalem für seinen Einsatz für das jüdische Volk geehrt. Douglas erhielt den mit einer Million Dollar (rund 877.000 Euro) dotierten Genesis-Preis, der vom israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu verliehen wird.

Vor der Zeremonie besuchte Douglas mit seiner Ehefrau Catherine Zeta-Jones das Land und die Familie von Netanjahu, der auch bei der Preisübergabe mit auf der Bühne stand. Der Genesis-Preis würdigt Menschen, die in ihrem Beruf internationales Ansehen erlangt haben und sich für das jüdische Volk oder Israel einsetzen. In einem Meinungsartikel in der "Los Angeles Times" hatte Douglas im März einen wachsenden Antisemitismus beklagt.

Für Douglas und Zeta-Jones war es einer der seltenen öffentlichen Auftritte seit sie bekanntgegeben haben, dass sie es weiterhin miteinander probieren wollen – und einer der ganz wenigen, bei denen ihre Kinder dabei waren. Dylan (15) und Carys (12) sind die einzigen gemeinsamen Kinder des Paars. Zudem hat Douglas einen Sohn (Cameron, 36) aus einer früheren Ehe mit Diandra Luker.

Fotos: Die (erwachsenen) Kinder der Stars FOTO: ap

Das Paar, das seit 14 Jahren verheiratet ist, hatte vor anderthalb Jahren eine Beziehungspause eingelegt. "Wenn beide gewillt sind, etwas beizutragen, bekommt man es wieder hin. Es ist keine Einbahnstraße", sagte Douglas im April in der Talkshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres. "Wir sind wieder da, stärker als je zuvor," erklärte Douglas. Über Zeta-Jones sagte er: "Ich bin verrückt nach ihr."

Leicht sei es aber nicht gewesen, sich zurückzukämpfen. Die Ehe der beiden hat schwere Zeiten hinter sich, darunter Douglas' Krebserkrankung im Jahr 2010 und die psychischen Probleme von Zeta-Jones, die ihre bipolare Störung öffentlich gemacht hatte.

"Jedes Paar hat mal Schwierigkeiten", resümierte Douglas. "Wir werden aber eben beide von der Öffentlichkeit genauer beobachtet als die meisten anderen." 

Hier geht es zu den Bildern der Preisverleihung.

(dpa/spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Familienurlaub: Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones mit Kindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.