| 15.29 Uhr

#foodporn-Karte
London ist die Instagram-Welt-Hauptstadt des Burgers

#foodporn auf Instagram zählt zu den populärsten Hashtags
"The Food Capitals of Instagram" verrät, wo was gegessen wird. FOTO: Screenshot Website
Düsseldorf. Zwei Dinge, die man nicht tun darf, wenn man auf Diät ist: Kochsendungen gucken und sich durch den #Foodporn-Dschungel bei Instagram schlagen. Letzteres erhöht die Lust auf Kochen und Essen noch am meisten – schließlich gibt es mittlerweile unendlich viele tolle Instagram-Accounts, die sich rund um das Thema Essen drehen. Doch wo wird eigentlich was gegessen? Eine neue interaktive Karte verrät mehr. Von Karoline Hatt

Das Unternehmen "Photoworld" hat die unzähligen Daten, die sich unter dem Hashtag #foodporn angesammelt haben, jetzt in einer interaktiven Weltkarte namens "Instagram Food Capitals" zusammengefasst. Die Karte zeigt, in welcher Stadt die meisten Bilder einer bestimmten kulinarischen Köstlichkeit veröffentlicht wurden.

#food #foodporn #instafood 

Ob Süßkartoffelpommes mit einem frischen Burger, asiatische Gemüsesuppe mit Tofu oder frischer Obstsalat mit Joghurt – ein Schnappschuss, ein Filter draufgelegt und die obligatorischen Hashtags #food #foodporn #instafood hinzugefügt - und schon kann man sein Lieblingsessen mit der ganzen Instagram-Welt teilen. Food-Fotografie hat sich in den sozialen Netzwerken längst etabliert und es gibt wahre Meisterknisper unter den Hobbyfotografen. 

Bilder: Die Essen der Stars auf Instagram

Burger in London, Sushi in New York und Curry in Japan? Die unzähligen Fotos, die sich unter dem #foodporn angesammlt haben, führen zu ganz neuen Erkenntnissen. Laut Instagram ist New York die Sushi-Welt-Hauptstadt – und nicht etwa Tokio. Die japanische Hauptstadt landet nach Los Angeles, Bangkok, und Mailand erst auf Platz 5 der "Shushi-Städte". Zu diesem Ergebnis kommt zumindest das Unternehmen "Photoworld", das die unzähligen Fotos, die mit #food versehen wurden und die dazugehörigen GPS-Informationen analysiert hat. 

Burger, Pizza und Macarons

Wer hätte das gedacht: London ist die Welt-Hauptstadt des Burgers. Fünf Prozent aller Burger-Tags kommen aus der britischen Hauptstadt – dicht gefolgt von New York City, Los Angeles, Paris und Melbourne. Des Italieners liebste Speise wird am meisten in New York City vertaggt – 6,1 Prozent aller "Pizza-Fotos" entstehen in der Weltmetropole. Das sind übrigens mehr Bilder als in Neapel, Rom, Mailand und Bologna zusammen. Ebenfalls erstaunlich: Das französische Baisergebäck Macaron wurde am häufigsten in Bangkok fotografiert, dicht gefolgt von der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Paris muss sich mit Platz drei zufriedengeben.

FOTO: Screenshot Website

Und wie sieht es eigentlich mit typisch deutschen Gerichten aus? Natürlich, da hat es die Currywurst in das Ranking der internationalen "#foodporn-Fotografie" geschafft. Besonders viel scheint sie jedoch nicht herumzukommen. Berlin kann sich mit einem klaren Vorsprung als "Currywurst-Hauptstadt" krönen. Gefolgt von München, Hamburg, Frankfurt und Nürnberg.

Food-Fotos aus der Region

Als einzige Stadt in Deutschland schafft es Düsseldorf in das "Poutine-Ranking" – 0,4 Prozent aller Poutine-Bilder auf der Welt entstehen in der Stadt am Rhein. Die Poutine ist eine in Kanada populäre Fast-Food-Spezialität. Sie besteht aus Pommes frites, Käse und darübergegossener Bratensauce. Auch die koreanische Fleisch-Spezialität "Bulgogi" scheint in Düsseldorf beliebt zu sein: 0,5 Prozent aller "Bulgogi-Bilder" entstehen in der Stadt am Rhein – neben Berlin die einzige Stadt in Deutschland.

Hier gelangen Sie direkt zu der interaktiven Food-Karte.

(kha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

#foodporn auf Instagram zählt zu den populärsten Hashtags


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.