| 17.28 Uhr

US-Schauspieler in Eriwan
George Clooney erinnert an Massaker an Armeniern

George Clooney bei Gedenkstunde in Eriwan
George Clooney bei Gedenkstunde in Eriwan FOTO: ap
Eriwan. US-Schauspieler George Clooney hat der bis zu 1,5 Millionen Armenier gedacht, die 1915 von Türken im Osmanischen Reich getötet worden waren.

Der Hollywoodstar nahm am Sonntag in Armenien an einer Zeremonie mit dem Patriarchen der armenischen Katholiken, Karekin II., teil. Zuvor waren Tausende in der Nacht mit Fackeln zur Gedenkstätte in der Hauptstadt Eriwan gelaufen.

Am 24. April 1915 waren zunächst 200 armenische Intellektuelle getötet worden. Das Massaker gilt als Auftakt zur Verfolgung und Tötung Hunderttausender Angehöriger der Volksgruppe.

Die moderne Türkei, Nachfolgerin des Osmanischen Reichs, wehrt sich strikt gegen die Einordnung von Historikern, dass es sich dabei um Völkermord gehandelt habe.

Clooney lobt dagegen die Länder, die die Tötungen eindeutig als Genozid bezeichnen.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

George Clooney erinnert an Massaker an Armeniern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.