| 06.18 Uhr

Hilfe für Afrika
George Clooney spendet eine Million für Bekämpfung von Korruption

George Clooney spendet eine Million für Bekämpfung von Korruption
Hollywoodstar George Clooney soll für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden. FOTO: dpa, bsc
New York. George Clooney hat zum Kampf gegen Kriegsverbrechen und Korruption in Afrika eine Million Dollar gespendet. Das Geld floss an Sentry, eine von dem Schauspieler mitgegründete Investigativ-Initiative zur Aufdeckung finanzieller Netzwerke hinter Konflikten in Afrika.

Die Spende - umgerechnet rund 850.000 Euro - wurde am Mittwoch von der Clooney-Stiftung für Gerechtigkeit bekanntgegeben. Die Initiative konzentriere sich darauf sicherzustellen, "dass sich Kriegsverbrechen nicht auszahlen", erklärte Clooney.

Außer Clooney spendeten auch andere Prominente, darunter der Schauspieler Don Cheadle. Insgesamt kamen 3,45 Millionen Dollar zusammen. Das Geld werde im kommenden Jahr für Berichte über "staatliche Plünderung und illegale Finanzströme aus den von Kriegen erschütterten Ländern Südsudan, Sudan, Kongo, Somalia und Zentralafrikanische Republik" genutzt, erklärte Sentry.

Venedig erleben wie die Stars FOTO: dpa, mod

Die Initiative wurde im Jahr 2015 von George Clooney und dem Menschenrechtsaktivisten John Prendergast gegründet.

(mro/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

George Clooney spendet eine Million für Bekämpfung von Korruption


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.