| 12.17 Uhr

"Tribute von Panem"-Star
Jennifer Lawrence fühlt sich zu alt für die Technoclubs in Berlin

Das ist Jennifer Lawrence
Das ist Jennifer Lawrence FOTO: dpa, ImY bsc htf
Berlin. US-Schauspielerin Jennifer Lawrence fühlt sich zu alt für Berlins wilde Technoclubs. "Ich gehöre nicht in einen Club, ich bin eine alte Lady - für so etwas bin ich zu alt", sagte die 25-jährige Hauptdarstellerin der Filmsaga "Die Tribute von Panem" bei der Weltpremiere des Finales "Mockingjay Teil 2" am Mittwochabend in Berlin.

Sie sei "ziemlich hungrig" und würde lieber etwas essen, so Lawrence auf die Frage, ob sie nach der Premiere noch ausgehen werde. Jennifer Lawrence spielt in dem Film die Hauptrolle der Katniss Everdeen.

Berlin als Ort der Weltpremiere war kein Zufall: Ein Teil von "Mockingjay, Teil 2" wurde in der Bundeshauptstadt gedreht. Sie habe es geliebt, dort in die Biergärten zu gehen, fügte die Schauspielerin hinzu.

Fotos: Weltpremiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" FOTO: afp, dg

Zu der Weltpremiere kam fast das gesamte Filmteam - neben Jennifer Lawrence unter anderem Regisseur Francis Lawrence sowie die Schauspieler Donald Sutherland, Julianne Moore, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson.

Der Australier sagte, er sei eigentlich kein großer Radfahrer, aber in Berlin sei er "wirklich besessen davon" gewesen. "Ich habe mein Rad überall mit hingenommen, das war super", sagte Hutcherson, der im Film Peeta Mellark spielt. "Mockingjay, Teil 2" läuft ab dem 19. November in den deutschen Kinos.

Fotos: Szenen aus "Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2" FOTO: Studio Canal
(hebu/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jennifer Lawrence aus Tribute von Panem fühlt sich zu alt für Clubs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.