| 15.23 Uhr

Erkrankte Musikerin
Joni Mitchell hatte krankhaft erweiterte Arterie

Fotos: Joni Mitchell auf der Intensivstation
Fotos: Joni Mitchell auf der Intensivstation FOTO: ap
Los Angeles. Über den Gesundheitzustand von Joni Mitchell gab es zuletzt wilde Spekulationen. Eine Pflegerin hat jetzt den Grund für den Krankenhausaufenthalt der Rock-Legende öffentlich gemacht: Mitchell litt an einer krankhaften Arterienerweiterung.

Nach Monaten der Spekulationen um Joni Mitchells Gesundheitszustand hat eine Freundin den Grund für deren mysteriösen Klinikaufenthalt genannt. Die Rock-Legende habe an einer krankhaften Arterienerweiterung gelitten, teilte Leslie Morris am Sonntag auf der Webseite von Mitchell mit. Sie könne zwar derzeit nicht laufen, aber mit einer vollständigen Genesung rechnen.

Mitchell war am 31. März ins Krankenhaus gekommen, nachdem sie bewusstlos in ihrem Haus in Los Angeles entdeckt worden war. Anfang April wurde auf ihrer Internetseite bekanntgegeben, dass sich ihr Zustand bessere. Seitdem hatte es keine Angaben zur Gesundheit der Musikerin gegeben. Morris wurde im Mai per Gerichtsorder zur Pflegerin der 71-jährigen Mitchell bestimmt.

In den 70er und 80er Jahren war Mitchell eine der wichtigsten Sängerinnen und Textschreiberinnen des Musikgeschäfts. Sie veröffentlichte Alben wie "Ladies of the Canyon" und "Blue" und wurde dafür etliche Male ausgezeichnet. 1997 wurde sie in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Joni Mitchell litt an krankhafter Arterienerweiterung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.