| 15.11 Uhr

Rätselhafte Krankheit
Prominente Fans sorgen sich um Joni Mitchell

Fotos: Joni Mitchell auf der Intensivstation
Fotos: Joni Mitchell auf der Intensivstation FOTO: ap
Los Angeles. Die rätselhafte Erkrankung der kanadischen Folksängerin Joni Mitchell hat bei prominenten Fans große Sorge ausgelöst. Zahlreiche Künstler meldeten sich mit Genesungswünschen zu Wort.

"Harry Potter"-Star Emma Watson schrieb am Mittwoch auf Twitter: "Habe von Joni gehört und konnte mich den ganzen Morgen nicht konzentrieren. Hoffe so sehr, dass es ihr gut geht."

Der Lead-Sänger von Kiss, Paul Stanley, veröffentlichte auf Twitter ein Bild von sich und der 71-jährigen Mitchell, die am Dienstagabend bewusstlos aufgefunden und auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht worden war. Gute Wünsche kamen auch von Kevin Bacon, Boy George, Bill Idol und Tory Amos.

Die Notrufzentrale in Los Angeles hatte bestätigt, sie habe einen Notruf aus dem Stadtteil Bel Air erhalten, wo Mitchell lebt. Über ihre Webseite ließ die Künstlerin nach ihrer Einlieferung ins Krankenhaus mitteilen, sie sei wieder bei Bewusstsein und guter Dinge. Sie unterziehe sich Tests. Später hieß es, man warte auf offizielle Informationen zu ihrem Zustand.

Die Sängerin hatte im Dezember dem "Billboard Magazine" gesagt, sie leide unter einer seltenen Hautkrankheit und könne deshalb nicht auftreten. Trotzdem erschien sie im Februar zu einer Feier vor der Verleihung der Grammys

Mitchells Musik vereint Folk mit Jazz-Elementen. Sie hat 19 Alben veröffentlicht und acht Grammys gewonnen. 1997 wurde sie in die Ruhmeshalle des Rock 'n' Roll aufgenommen. Außerdem hat sie als Malerin reüssiert.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Joni Mitchell: Stars wie Emma Watson in großer Sorge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.