| 17.58 Uhr

Dreharbeiten für "Joy"
Wenn Jennifer Lawrence singen muss, rastet sie aus

Der Trailer zum neuen Film "Joy"
Stuttgart. Hollywood-Star Jennifer Lawrence ist bei den Dreharbeiten zu ihrem neuesten Film "Joy" ausgeflippt - weil sie vor der Kamera singen sollte. Dabei fielen fiese Worte.

Sie habe Regisseur David O. Russel "Arschloch" genannt und ihm gesagt, "dass ich ihn hassen würde", erzählte sie der "Stuttgarter Zeitung". Russel habe ihr das aber nicht übel genommen. "Er weiß, wie sehr ich ihn liebe", sagte die 25-jährige Schauspielerin dem Blatt weiter.

An diesem Donnerstag kommt die Tragikomödie "Joy" in die Kinos, in der Lawrence eine erfolgreiche Unternehmerin spielt. Die "Oscar-"Preisträgerin war als Hauptdarstellerin in der Saga "Tribute von Panem" bekannt geworden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Joy": Wenn Jennifer Lawrence singen muss, rastet sie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.