| 16.30 Uhr

Spaniens Königin
Letizia will fremdes Baby am liebsten behalten

Letizia will fremdes Baby nicht mehr hergeben
Letizia will fremdes Baby nicht mehr hergeben FOTO: dpa, rgl cmm mb
Madrid. Spaniens Königin Letizia wird bei Babys schwach. Das wurde bei einem öffentlichen Auftritt jetzt wieder deutlich. Will die 43-Jährige etwa selbst noch mal Nachwuchs bekommen?

Auf einer Veranstaltung zur Sammlung von Spenden für Flüchtlinge schnappte sich die Gattin von König Felipe VI. (47) am Freitag in Madrid einfach ein fremdes Baby und nahm es liebevoll und mit leuchtenden Augen in die Arme.

Erst nach mehreren Minuten gab sie die kleine Nara wieder her. "Ich würde sie am liebsten behalten, ich liebe Babys so sehr", sagte Letizia mit einem Seufzer, wie die Zeitung "El Mundo" und andere spanische Medien berichteten.

Als Naras Mama, eine vor dem Madrider Parlament in der Schlange der Spender wartende junge Frau, ihr Kind wieder in die Arme nahm und die Königin ohne Umschweife fragte, ob sie nicht dann doch ein drittes Kind wolle, schloss Letizia weiteren royalen Nachwuchs nicht aus.

"Vorerst aber noch nicht", betonte sie. Die frühere Journalistin ist bereits Mutter von Kronprinzessin Leonor (9) und von Infantin Sofía (8).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Königin Letizia will fremdes Baby am liebsten behalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.