| 15.02 Uhr

"Der Nanny"
Matthias Schweighöfer rührt seine Fans bei Facebook

Das ist Matthias Schweighöfer
Das ist Matthias Schweighöfer FOTO: dpa, Tobias Hase
Berlin. Matthias Schweighöfer ist Schauspieler, Regisseur und Medienprofi – aber eben auch Mensch. Ein 13-jähriger Fan bedankte sich auf der Facebookseite des Schauspielers für dessen neuen Film. Seiner dementen Großmutter habe er besonders gut gefallen. Schweighöfer reagierte mit einer rührenden Geste.

Matthias Schweighöfers neuer Film "Der Nanny" hat eher mittelprächtige Bewertungen von den Kritikern bekommen. Bewertungsportale wie Cinema.de, Moviepilot.de und Filmstars.de geben der neuen Kömödie nur zwei, beziehungsweise drei von fünf möglichen Sternen. Grund genug für den Schauspieler, mit seiner eigenen Social-Media-Kampagne gegen die Stimmungsmache anzuarbeiten. Auf seinem Facebookprofil veröffentlicht Schweighöfer regelmäßig Kommentare von Nutzern, die sich mit Begeisterung über seinen neuen Film ausgelassen haben.

Einer dieser Komentare stammt von dem 13-jährigen Alex. Der hinterließ auf Schweighöfers Profil folgende Nachricht: "Hallo Matthias! Ich bin 13 Jahre alt und meine Oma ist 67. Sie hat Alzheimer und kann sich nur noch wenig merken. Ich nutze jede Gelegenheit, mit ihr Zeit zu verbringen, also schauten wir uns 'Der Nanny' an. Nach dem Film weiß sie üblicherweise nicht mal mehr, dass wir uns einen Film angeschaut haben. Doch von dem Film hat sie den ganzen Abend noch geschwärmt. Danke lieber Matthias für das gelungene Meisterwerk" .

Lieber Alex, Dein Post geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich würde Dich und Deine Oma gerne einladen, Der Nanny noch...

Posted by Matthias Schweighöfer on Dienstag, 31. März 2015

Schweighöfer bedankte sich herzlich dafür – und kam auf eine Idee. Weil ihm der Post nicht mehr aus dem Kopf ginge, würde er Alex und seine Oma gern noch einmal ins Kino einladen, um den Film gemeinsam mit ihnen zu sehen, antwortete er.

Schweighöfers Fangemeinschaft reagierte darauf mit Begeisterung: "Wie geil is das denn!", schrieb zum Beispiel Nutzerin Conny Engel. "Matthias Schweighöfer, ich verbeuge mich vor dir! DAS is ganz großes Kino!"

Einige Nutzer trauten dem 13-jährigen Alex dagegen nicht über den Weg und äußerten Zweifel an der Echtheit seiner Geschichte: "Ich bin jetzt nicht neidisch oder so", schrieb Userin Jule Julio. "[...] Aber irgendwie habe ich echt Bedenken dabei, dass die Geschichte so stimmt." Grund für den Zweifel sind die zahlreichen Fotos mit Prominenten, die der 13-Jährige auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht hat.

Schweighöfer dürften diese Zweifel relativ egal sein. Er hat mit seiner rührenden Geste den kleinen Alex glücklich gemacht – und gleichzeitig einen PR-Coup in eigener Sache gelandet.

(th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Matthias Schweighöfer rührt seine Fans bei Facebook


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.