| 11.31 Uhr
Bushido twittert über den Tod seiner Mutter
"Meine Mutter hat uns verlassen"
Bushido als Praktikant im Bundestag
Bushido als Praktikant im Bundestag FOTO: dpa, Wolfgang Kumm
Berlin. Der Berliner Rap-Musiker Bushido trauert um seine Mutter. "Meine Mutter hat uns heute Mittag verlassen. Wenn ihr könnt, bittet Allah für sie um Vergebung, so dass sie ihren Frieden finden möge", twitterte Bushido (34) am Samstag.

Nach Informationen der "BZ am Sonntag" erlag Bushidos Mutter am selben Tag in der Charité ihrer Krebserkrankung. In mehreren Interviews hatte der umstrittene Musiker die schwere Krankheit seiner Mutter öffentlich gemacht. "Meine Psyche war wirklich im Eimer", bekannte Bushido vor mehreren Jahren in einem "Bunte"-Interview.

Der Musiker hatte stets mit hohem Respekt von seiner Mutter gesprochen. Auch nach seiner Hochzeit mit Anna-Maria Lagerblom im vergangenen Jahr lebte der erfolgreiche Rapper mit seiner Mutter, seiner Frau und seiner Tochter weiter in einer Villa in Berlin. Im Spätsommer 2012 sei die Krebserkrankung erneut ausgebrochen, berichtete die "B.Z. am Sonntag". Bushido und seine Frau seien am Bett seiner Mutter gewesen, als diese am Samstag starb.

Bushido sind immer wieder frauen- und schwulenfeindliche Texte vorgeworfen worden. Deshalb löste es auch eine heftige Kontroverse aus, als er 2011 einen Bambi für gelungene Integration erhielt.

 

Quelle: dpa/felt/csi
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar