| 11.45 Uhr

"Leichte Randale" in München
Fans empört über Absage von Snoop Dogg

München: Fans empört über Absage von Snoop Dogg-Konzert
Snoop Dogg sollte unter seinem Pseudonym "DJ Snoopadelic" auftreten. FOTO: ap
München. Tumulte in München: Fans des US-Rappers Snoop Dogg haben sich über ein ausgefallenes Konzert des Musikers geärgert. Die Polizei musste für Ruhe sorgen.

Die Polizei rückte am Freitagabend in der Münchner Konzerthalle "Zenith" an, um die Gemüter der enttäuschten Besucher zu beruhigen, die vergeblich auf den Künstler gewartet hatten. Die Münchner Polizei bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Es habe leichte Randale gegeben, hieß es am Sonntag.

Der Rapper hätte demnach unter seinem Pseudonym "DJ Snoopadelic" auftreten sollen. Den Medienberichten zufolge war es aber zwischen dem Veranstalter und der Konzertagentur des Künstlers zu einem Streit gekommen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Fans empört über Absage von Snoop Dogg-Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.