| 10.32 Uhr

Aufnahmen im "Playboy"
Juliette Greco - Prinzessin ohne Kleider

Diese deutschen Promi-Damen waren nackt im "Playboy"
Diese deutschen Promi-Damen waren nackt im "Playboy" FOTO: dpa, Britta Pedersen
Düsseldorf. Erfahrung vor der Kamera hat Juliette Greco bereits einige gesammelt. Und auch, sich vor der Kamera auszuziehen, ist nicht ganz neu für sie. Das macht sie im aktuellen "Playboy" nämlich schon zum zweiten Mal.

Seit 2007 spielt Juliette Greco - damals hieß sie noch Juliette Menke - die Lena Öztürk in der RTL-Serie "Alles was zählt". Vier Jahre lang war sie dabei, da kam das erste Angebot, sich nackt zu zeigen.

Weil es die Tierschutzorgansisation Peta war, die 2011 anfragte, fiel es Juliette Greco vielleicht leichter, für die Nacktaufnahmen zuzusagen.

Fotos: Diese Sportlerinnen zogen sich für den "Playboy" aus FOTO: AFP

Die Fotos müssen dann wohl auch die Macher vom "Playboy" überzeugt haben. Denn noch im selben Jahr kam die erste Anfrage des Männermagazins. Mit der Erfahrung der Peta-Kampagne im Rücken, sagte Greco auch dort zu. 

Im Interview antwortete die 35-Jährige auf die Frage, wie sie sich denn nun, beim dritten Nacktshooting gefühlt habe: "Das ist jetzt vielleicht total dämlich, das zu sagen, aber 2011 habe ich mich noch mehr als Mädchen gefühlt. Jetzt fühle ich mich weiblicher und sinnlicher."

Der Grund für die neuen Aufnahmen? Sie habe dabei ihren Alltag ablegen können. "Ich bin ein paar Tage Prinzessin, ich bin sexy." Sie sei dann keine Mama gewesen, nicht verheiratet. "Das tut mir gut", resümiert die in Bremen geborene Halbfranzösin.

Diese Dschungelcamp-Teilnehmer posierten im "Playboy" FOTO: dpa, shp bsc his bsc

Wie sexy sich Juliette Greco im "Playboy"-Shooting gegeben hat, das sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Sie wollen keine TV-News mehr verpassen? Folgen Sie unserer Facebook-Seite "TV Flash"!

(csr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nackt im Playboy: Juliette Greco aus "Alles was zählt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.