| 18.07 Uhr

Ex-Boyband-Star
Nick Lachey investiert in Marihuana

Nick Lachey investiert in Marihuana
Nick Lachey war mit Jessica Simpson verheiratet. FOTO: afp, ng
Akron. Der ehemalige Sänger der Boyband "98 Degrees", Nick Lachey, will in Marihuana investieren. Er ist einer von mehreren Finanziers, die Geld in legale Marihuana-Farmen im US-Staat Ohio stecken wollen, wie die Zeitung "Akron Beacon Journal" am Mittwoch berichtete.

Noch ist Gras allerdings in Ohio illegal, die Initiative "ResponsibleOhio" will das in einer Abstimmung am 3. November ändern.

Konkret wollen die Initiatoren Marihuana für medizinischen und persönlichen Gebrauch von Über-21-Jährigen legalisieren. Angebaut werden darf dann nur an zehn bestimmten Orten, die Geldgeber wie Lachey finanzieren. Das dürfte sich für den mittlerweile auch als Schauspieler aktiven Lachey auch finanziell lohnen. Nach Schätzungen von "ResponsibleOhio" würde allein der Landkreis Summit County, wo der Sänger seine Farm aufbauen will, dadurch 21,5 Millionen Dollar an jährlichen Steuern bekommen.

In den USA ist Marihuana bereits in den Staaten Colorado, Washington, Oregon und Alaska legal.

Welche Promis zu ihrem Marihuana-Konsum stehen, erfahren Sie in unserer Bilderstrecke.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nick Lachey investiert in Marihuana


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.