| 13.18 Uhr

28-Jährige spielt in "Jetzt kommt Lola"
Nora Tschirner: Erfolg mit Charme und Schnauze

Nora Tschirner: Schauspielerin mit Berliner Schnauze
Nora Tschirner: Schauspielerin mit Berliner Schnauze FOTO: ddp
Düsseldorf (RPO). Es gibt deutsche Promis, die als Moderatoren bei MTV oder Viva angefangen haben – und dieses Image kaum loswerden. Und es gibt Nora Tschirner. Die 28-Jährige, die mit "Keinohrhasen" Erfolge feierte, hat sich längst als Schauspielerin etabliert. Nun spielt sie in "Hier kommt Lola".

2001 startete Nora Tschirners Karriere beim Musiksender MTV, doch parallel dazu fasste sie auch als Schauspielerin Fuß. Sie spielte die Hauptrolle in der TV-Serie "Sternenfänger". 2003 war sie neben Matthias Schweighöfer in "Soloalbum", der Verfilmung des Bestsellers von Benjamin von Stuckrad-Barre zu sehen.

Eng befreundet ist die gebürtige Ost-Berlinerin mit der Moderatorin Sarah Kuttner, mit der sie gemeinsam aufs Gymnasium ging. Nora Tschirner war ein Teil der Popkultur, die um die Jahrtausendwende in Berlin tobte. Quirlig und mädchenhaft ist die 28-Jährige noch immer, aber sie hat nichts von einer nervenden Berufs-Jugendlichen.

Dem breiten Publikum wurde Nora Tschirner in "Keinohrhasen", in dem an der Seite von Til Schweiger, bekannt. Sie spielt darin Kindergärtnerin Anna, die mit einer Mischung aus Naivität, Skurrilität und Durchsetzungsvermögen das Herz des Frauenhelden Ludo erobert. Und auch die Zuschauer waren schnell voller Sympathie für die Anti-Heldin mit der dicken Brille und den drolligen Schlafanzügen. Für ihre Rolle wurde sie mit dem Bambi, dem Undine Award und dem Deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet.

Nora Tschirner war bislang vor allem in leichter Unterhaltung für die ganze Familie zu sehe,  neben den romantischen Komödien "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken", spielte sie in "Vorstadtkrokodile 2" mit, "Wickie und die starken Männer". Doch es ist keine Haudrauf-Komik, die die Berlinerin verkörpert, es sind die humorvollen Zwischentöne.

Doch die 28-Jährige kann auch ganz anders. 2007 drehte sie den Fernsehfilm "Das letzte Stück Himmel". In dem Drama spielt die 28-Jährige eine junge Frau, die in eine tragische Dreiecksbeziehung verstrickt wird.

Ab Donnerstag wird Nora Tschirner wieder das jüngere Publikum begeistern: In dem Film "Hier kommt Lola" spielt sie mit Meira Durand, Fernando Spengler, Julia Jentsch und Axel Prahl. Erzählt wird die Geschichte der neunjährigen Lola, die sich nachts in die berühmte Sängerin Jacky Jones verwandelt. Doch Lola sucht dringend eine Freundin. Nora Tschirner spielt in dem Film eine junge Mutter. Die ist natürlich alles andere als konventionell – aber auch keine Berufs-Jugendliche. Eine passende Rolle für die 28-Jährige.

(top/fb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

28-Jährige spielt in "Jetzt kommt Lola": Nora Tschirner: Erfolg mit Charme und Schnauze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.