| 16.00 Uhr

Todesursache unbekannt
NS-Verbrecher Schwammberger ist tot

Stuttgart (rpo). Der NS-Verbrecher Josef Schwammberger starb am Freitag in der Haft. Der 92-Jährige saß im Gefängnis-Krankenhaus Hohenasperg seine lebenslange Strafe ab. Die Todesursache gab die Staatsanwaltschaft Stuttgart nicht bekannt. Sicher ist, dass Schwammberger bereits seit dem 20. September im Vollzugskrankenhaus stationär behandelt worden ist.   

Im August 2002 hatte das Landgericht Mannheim ein Fortdauer der Haft angeordnet. Die Strafvollstreckungskammer hatte wegen der besonderen Schwere der Schuld beschlossen, 25 Jahre der lebenslangen Freiheitsstrafe zu vollstrecken. Schwammberger war 1992 in Stuttgart verurteilt worden. Von 1948 bis 1987 war er auf der Flucht gewesen.

Der NS-Verbrecher verbüßte seine Strafe zuletzt in der Justizvollzugsanstalt Mannheim. Schwammberger war von Ende August 1942 bis Frühjahr 1944 Kommandant in verschiedenen SS-Zwangsarbeiterlagern im Distrikt Krakau. Er ermordete in dieser Zeit laut Gerichtsurteil aus eigener Initiative und niedrigen Beweggründen eine Vielzahl von Menschen. Er habe aus Rassenhass gegenüber seinen jüdischen Opfern gehandelt und sich völlig willkürlich zum Herrn über deren Leben und Tod aufgeschwungen. Zum Teil habe Schwammberger besonders grausam gehandelt.

Eine weitere Anklage gegen den einstigen SS-Oberscharführer hatte das Stuttgarter Landgericht 1996 wegen des hohen Alters des NS-Verbrechers nicht zugelassen.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Todesursache unbekannt: NS-Verbrecher Schwammberger ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.