| 14.48 Uhr

Justiz-Entscheidung
O.J. Simpson hofft auf vorzeitige Entlassung

Justiz-Entscheidung: O.J. Simpson hofft auf vorzeitige Entlassung
FOTO: ap
Los Angeles. Mehr als acht Jahren sitzt der frühere US-Footballstar O.J. Simpson schon im Gefängnis. Nicht für den Doppelmord an seiner Ex-Frau Nicole und ihrem Bekannten, sondern für einen bewaffneten Raubüberfall. Nun könnte er vorzeitig freikommen.

Ein Bewährungsausschuss entscheidet am Donnerstag im Bundesstaat Nevada, ob der 70-Jährige den Rest seiner Haftstrafe auf Bewährung verbüßen darf. Experten schätzen seine Chance auf Freilassung als gut ein. Bei einem entsprechenden Votum des Ausschusses würde Simpson im Oktober das Gefängnis verlassen.

Wegen bewaffneten Raubüberfalls verurteilt 

Während der Anhörung soll Simpson per Videoleitung im Gefängnis befragt werden. Dort verbüßt er eine 33-jährige Haftstrafe, zu der er wegen eines bewaffneten Raubüberfalls im Jahr 2007 verurteilt worden war.

Zwölf Jahre zuvor war Simpson in einem der umstrittensten Urteile der US-Justizgeschichte vom Vorwurf freigesprochen worden, seine Ex-Frau und deren Freund ermordet zu haben.

(AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Justiz-Entscheidung: O.J. Simpson hofft auf vorzeitige Entlassung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.