| 10.07 Uhr

Angriff mit Kugelhantel
Rapmogul P. Diddy in Los Angeles verhaftet

P. Diddy: Sean Combs in Los Angeles verhaftet
P. Diddy soll in einem Sportzentrum einen Trainer mit einer schweren Hantel angegriffen haben. FOTO: afp, mrr/dec/fsp
Los Angeles. Der US-Rapmogul P. Diddy ist in Los Angeles wegen eines Angriffs mit einer tödlichen Waffe festgenommen worden. Bei der Waffe handelte es sich um eine Kugelhantel, wie die University of California am Montag (Ortszeit) auf ihrer Website mitteilte. Bei dem Vorfall in einem ihrer Sportzentren sei aber niemand ernsthaft zu Schaden gekommen. Der 45-Jährige sollte den Angaben zufolge in eine Haftanstalt gebracht werden.

Die Promi-Website TMZ berichtete, der Rapper und Musikproduzent, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, habe einen Trainer mit der schweren Hantel angegriffen. Der genaue Hergang war zunächst unklar. Einer von Combs' Söhnen spielt in einer Mannschaft der Hochschule.

Football-Trainer Jim Mora erklärte, er sei "dankbar", dass die Mitarbeiter vor Ort professionell auf den Zwischenfall reagiert hätten. "Das ist für alle Beteiligten ein unglücklicher Vorfall", fügte der Trainer hinzu.

Combs hat an den Karrieren von Stars wie Usher, Lil' Kim und Mary J. Blige mitgefeilt. Außer als Musiker und Produzent hat er auch schon als Schauspieler und Modedesigner gearbeitet. Sein Vermögen wird auf 700 Millionen Dollar (616 Millionen Euro) geschätzt.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

P. Diddy: Sean Combs in Los Angeles verhaftet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.