| 15.58 Uhr

Ende einer Ära
Pamela Anderson – ein letztes Mal nackt im "Playboy"

Fotos: Diese Hollywood-Stars waren im "Playboy"
Fotos: Diese Hollywood-Stars waren im "Playboy" FOTO: dpa, bsc
Los Angeles. Sie ist die Rekord-Nackte im "Playboy" – da versteht es sich von selbst, dass Pamela Anderson die Ehre hatte, das letzte Model zu sein, das sich für die US-Ausgabe des Männermagazins komplett hüllenlos zeigt. In den USA müssen die Männer in Zukunft auf Nackte im "Playboy" verzichten.

Sie war das Sexsymbol der 90er Jahre. Zahlreiche Shootings für den "Playboy" trugen dazu bei, dass Pamela Anderson bereits zu Lebzeiten für einige Männer zur Legende wurde. 14 Mal zog sie sich für das Männermagazin aus, zum ersten Mal im Jahr 1989 – und zum letzten Mal jetzt, im Jahr 2016.

Die US-Ausgabe will – Stand heute – für immer auf die Nackten im Magazin verzichten. Im Internet gebe es so viel Nacktheit, dass diese allein keinen Kaufanreiz mehr biete, hieß es in der Begründung. In den Gründerjahren war das noch ganz anders. Hugh Hefner hatte 1953 die erste Ausgabe auf den Markt gebracht.

Deutsche Männer können allerdings aufatmen: In der Bundesrepublik sollen auch weiterin unbekleidete Damen zu sehen sein, wie bereits seit dem ersten Heft im Jahr 1972.

Ellen von Unwerth fotografierte Pamela Anderson

Bei ihrem letzten hüllenlosen Auftritt für  den Playboy" lichtete Ellen von Unwerth die mittlerweile 48-Jährige ab. Auch zusammen mit Hefner posierte sie für die Ausgabe. An ihr erstes Mal im Magazin erinnert sich die Kanaderin noch ziemlich gut. "Der Fotograf verschoss nur eine einzige Filmrolle, weil ich mich vor Nervosität übergeben musste", sagte sie im Interview mit dem "Playboy".

"Doch dann sah ich die Bilder, und von da an war es schwer, die Klamotten anzubehalten", erzählt sie weiter. Anfangs sei sie schrecklich gehemmt gewesen. Im Laufe der Jahre habe sie aber die Erkenntnis gewonnen, dass sich niemand Gedanken darüber mache, wie man nackt aussehe – außer man selbst.

Beim Football-Spiel entdeckt

In der aktuellen Ausgabe erzählte sie zudem die Geschichte, wie sie damals entdeckt wurde, und dass sie keine Ahnung hatte, was sie damals, mit 22 Jahren, eigentlich mit ihrem Leben anfangen wollte. "Ich wusste nur, dass ich aus der Kleinstadt wegwollte", sagte sie mit Blick auf ihr offenbar ödes Leben in Ladysmith.

Mit dem Besuch eines Football-Spiels änderte sich ihr Leben für immer. "Die Stadionkamera zeigte mich in Großaufnahme, und die Zuschauer fingen an zu schreien und zu jubeln, und dann schafften sie mich runter aufs Spielfeld", erzählte sie im Interview mit Schauspieler James Franco. "Ich trug damals ein T-Shirt der kanadischen Biermarke Labatt Blue, und die Brauerei engagierte mich prompt für einen Werbespot. Danach rief der Playboy an und ließ mich nach L. A. einfliegen."

27 Jahre später ist sie eine der bekanntesten Frauen der Welt – und eben jene, die nicht nur als meistfotografierte, sondern auch als letzte Nackte in die Geschichte des US-"Playboy" eingehen wird.

Welche Promis sich nie für den "Playboy" ausziehen wollten, sehen Sie hier.

Hätten Sie es gewusst? Auch diese Stars posierten im "Playboy".

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pamela Anderson als letztes nacktes Model im Playboy (März 2016)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.