| 07.23 Uhr

Schauspielerin aus "Friends"
Das eingefrorene Botox-Lächeln von Courteney Cox

Promis und Botox: Courteney Cox und ihr eingefrorenes Lächeln
Courteney Cox sieht man an, dass sie ab und auf Botox zurückgreift. FOTO: afp, qs
Los Angeles. Sie war eines der bekanntesten TV-Gesichter rund um die Jahrtausendwende. Zu erkennen ist Courteney Cox zwar noch immer als die Schauspielerin, die durch ihre Rolle in "Friends" bekanntgeworden ist. Doch man sieht auch: Die 51-Jährige setzt auf Botox.

Einen Hehl hat sie nie daraus gemacht, dass sie in der Vergangenheit ab und auf auf Botox zurückgegriffen habe. "Das ist kein Geheimnis", sagt Courteney Cox, die aber immer wieder erklärte, dass sie sich zu Gunsten eines vermeintlich schöneren Aussehens nicht unters Messer legen würde.

Courteney Cox wurde durch "Friends" weltberühmt

Bei einer Veranstaltung in Los Angeles wurde sie nun das Lächeln in ihrem Gesicht kaum noch los – da hat Botox seine Spuren hinterlassen bei der Frau, die durch die Sitcom "Friends" von 1994 bis 2004 weltberühmt wurde. Später spielte sie noch in Serien wie "Scrubs" und "Cougar Town" mit.

Während die 51-Jährige immer noch zu erkennen ist, fällt es beim ein oder anderen Promi ein bisschen schwerer, sich beim Anblick des Antzlitzes an ihn oder sie zu erinnern. So überraschten vor allem Renée Zellweger, Rosanna Arquette und Jessica Lange ihre Fans in den vergangenen Jahren mit ihren glatten Gesichtern.

Weitere Bilder von Promis, die kaum noch wiederzuerkennen sind, sehen Sie hier in unserer Galerie.

Fotos: Von Botox bis Schönheits-OP FOTO: afp, ms
(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promis und Botox: Courteney Cox und ihr eingefrorenes Lächeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.